Durchwahl Öffentliches Recht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Antragsberechtigung

Stand: 02.12.2013

Der Begriff "Antragsberechtigung" ist grundsätzlich erst einmal wörtlich zu verstehen. Er besagt also, wer berechtigt ist, einen Antrag auf die Gewährung einer Leistung oder die Vornahme oder Unterlassung einer bestimmten Handlung durch einen anderen zu stellen.

Das deutsche Recht ist grundsätzlich davon geprägt, dass nur der jeweils Betroffene eine bestimmte Handlung von einem Dritten fordern kann oder sich gegen eine bestimmte Maßnahme zur Wehr setzen (das ist eine teilweise auch "Rechtsschutzbedürfnis" genannte Prozessvoraussetzung). Im Zivilrecht spricht man auch von Anspruchsberechtigung, im öffentlichen Recht von Anspruchs- oder Klagebefugnis.

Es gibt relativ wenige Durchbrechungen dieses Grundsatzes, meist jüngeren Datums, zum Beispiel im Naturschutzrecht oder bei der Abtretung von Forderungen (sogenannte Prozessstandschaften, die aber wiederum nur sehr eingeschränkt zulässig sind), oder im Falle des gesetzlichen Übergangs von Forderungen.

Bei Fragen zum Thema der Antragsberechtigung kann Ihnen ein/e hierauf spezialisierte/r Rechtsanwältin/-anwalt der Deutschen Anwaltshotline meist schnell am Telefon abschließend weiterhelfen.

In komplizierteren Fällen wird sie/er Ihnen die weitere Vorgehensweise erläutern und sorgt damit dafür, dass Sie negative Rechtsfolgen, wie z.B. die Verjährung einer Forderung oder die Aufwendung unnützer Kosten für eine Rechtsverfolgung vermeiden können.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Antragsberechtigung
GEZ rückwirkend für Zweitwohnung auch bei betrieblicher Nutzung
Amerikanische Staatsbürgerschaft erhalten ohne deutsche zu verlieren
Wiedereinreise nach Deutschland
Standesamtlich in London heiraten
Finanzieller Nachteil bei nachträglicher Höhergruppierung
Rücknahme Adoption möglich?
Benachteiligung eine Schülerin wegen Dyskalkulie?

Interessante Beiträge zu Antragsberechtigung
Bundesgerichtshofs zur Strafbarkeit von Abo-Fallen im Internet
Jobcenter muss Indonesien-Reise bezahlen
Rechtswidrige Drohungen bei Facebook - Gewaltschutzgesetz
Privatschule darf nicht nach Uracher Plan unterrichten
Witwengeld kann trotz kurzer Ehe gewährt werden
Kein Anspruch auf Führerscheintheorieprüfung in thailändischer Sprache
NPD-Wahlplakate: ohne Haftpflichtversicherung keine Erlaubnis
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-557
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
0900-1 875 001-558
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Öffentliches Recht | Baurecht (öffentliches) | Öffentliches Recht | Zivilrecht | Angebot freibleibend | Angebotsarten | Angebotsbindung | Antrag | Antragsfristen | Anwartschaft | Anzeige stellen | Ausschreibung | Bieter | schwebend unwirksam | Vertragsangebot | Vorvertrag | Reservierung | Antrag entbinden

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-557
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
0900-1 875 001-558
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen