Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Öffentliches Recht

Anleinpflicht - Infos und Rechtsberatung

09.12.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Bei der Anleinpflicht oder auch dem Leinenzwang handelt es sich um eine behördliche Weisung, zumeist Hunde an bestimmten Stätten oder aber, rassebezogen generell (sog. Listenhunde), an der Leine zu führen.In Einzelfällen kann der Hundehalter durch geeigneten Nachweis der Ungefährlichkeit des Tieres die Einordnung als gefährlicher Hund vermeiden. Ebenso können in Listen nicht geführte Hunde aufgrund ihrer Aggressivität als gefährlicher Hund eingestuft werden.

Geregelt ist die Anleinpflicht im Regelfall entweder in den kommunalen Ordnungssatzungen der Städte und Gemeinden oder aber in den Landeshundegesetzen der Länder.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 189*
Anwalt für Öffentliches Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Ein Verstoß gegen die Anleinpflicht stellt regelmäßig eine Ordnungswidrigkeit da, die mit einem Bußgeld geahndet werden kann.

Die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline beantworten Ihnen gerne schnell und kompetent in einem kurzen Telefonat Ihre Fragen rund um das Thema Anleinpflicht. Oftmals führt bereits ein kurzes Telefonat dazu, Bußgelder konkret einzusparen oder gibt wertvolle Hinweise, erfolgreich gegen ein bereits verhängtes Bußgeld vorzugehen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 189*
Anwalt für Öffentliches Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen