Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Nachbarrecht

Windspiele - Infos und Rechtsberatung

19.07.2016 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Der Schutz gegen übermäßigen Lärm ist in zahlreichen Gesetzen geregelt, z.B. durch das Bundesimmissionsschutzgesetz, die Landesimmissionsschutzgesetze und auch durch zivilrechtliche Unterlassungsansprüche gemäß 1004 BGB. Vor allem in südlichen Ländern verbreitet, gibt es auch bei uns die Windspiele oder auch Klangspiele genannt. Hierbei handelt es sich um verschieden lange Metallröhren, die durch die Windbewegung ein unregelmäßiges Klangmuster ergeben. Sicherlich klingt so eine Zufallsmelodie schön, wenn man sich ihr bei Bedarf auch wieder entziehen kann. Wenn jedoch der Nachbar ein solches Windspiel auf seinem Balkon nebenan aufgebaut hat, kann es durchaus zu Störungen kommen, da eine permanente Beschallung selten erwünscht ist. Natürlich gibt es die Möglichkeit, gerichtlich vorzugehen. Zuvor sollte der Nachbar schriftlich abgemahnt und ein Lärmprotokoll angefertigt werden, um die Störungen zu dokumentieren. Gerade beim Thema "Lärm" sind die Sachverhalte höchst unterschiedlich, so dass eine Beratung per Telefon durch einen Anwalt der beste Weg zur Beantwortung Ihrer Fragen ist.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 671*
Anwalt für Nachbarrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen