Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Nachbarrecht

Waschzeiten - Infos und Rechtsberatung

09.12.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Zum Thema Waschzeiten hat das OLG Köln entschieden, dass "maschinelles Wäschewaschen" am Sonntag erlaubt sei, zumindest dann, wenn die Geräusche sich im üblichen Rahmen halten. Moderne Waschmaschinen würden in der Regel keine Ruhestörung mehr darstellen. (OLG Köln, Az. 16 WX 165/00)

Problematisch ist Waschen unter Umständen während der Nachtruhe oder andere Ruhezeiten oder außerhalb der in der Hausordnung des Vermieters vorgegebenen Zeiten.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 528*
Anwalt für Nachbarrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Solange man aber keine unverhältnismäßig lauten Geräte betreibt, ist auch ein Waschen während der Ruhezeiten möglich, sofern die Geräusche ortsüblich und unvermeidbar sind. Auch im Rahmen einer Hausordnung müssen die Belange der Bewohner in ausreichender Form berücksichtigt werden. Im Rahmen einer Streitigkeit innerhalb einer Wohnungseigentümergemeinschaft wurde bereits gerichtlich entschieden, dass ein berufstätiger Wohnungseigentümer im Einzelfall einen Anspruch auf Änderung der Vereinbarungen zu den Waschzeiten haben kann, wenn außergewöhnliche Umstände ein Festhalten an der getroffenen Regelung als grob unbillig und damit als gegen Treu und Glauben verstoßend erscheinen lassen.

Genaueres zum Thema Waschzeiten können Sie einfach und schnell am Telefon der Deutschen Anwaltshotline erfahren!

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 528*
Anwalt für Nachbarrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen