Durchwahl Nachbarrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Sichtschutz

Stand: 07.09.2015

Das Recht, das eigene Grundstück vor Einblicken seitens der Nachbarschaft mittels eines Zaunes, einer Hecke oder sonstigen Einfriedung zu schützen, ist nicht bundeseinheitlich geregelt.

Es handelt sich vielmehr um Landesrecht der einzelnen Bundesländer. Gemäß dem für Baden-Württemberg geltenden Nachbarrechtsgesetz darf eine Hecke bis zu 1,80 m Höhe reichen, muss aber einen Mindestabstand von 0,50 m von der Grundstücksgrenze einhalten, wobei der Abstand von der Mittelachse der Stämme gemessen wird. Die Heckenhöhe von 1,80 m darf zwar überschritten werden, in diesem Fall muss jedoch ein entsprechend größerer Abstand eingehalten werden. Beispiel: Bei 2,30 m wird zum Mindestabstand von 0,50 m die Höhendifferenz (2,30 m - 1,80 m) hinzugerechnet. Damit beträgt hier der erforderliche Abstand 1,00 m zur Grenze. Einfriedungen (z.B. Mauern und Bretterzäune) dürfen bis zu 1,50 m hoch sein und direkt an der Grenze stehen, es sei denn, das Nachbargrundstück wird landwirtschaftlich genutzt. In diesem Fall muss ein Abstand von 0,50 m eingehalten werden. Ist die Einfriedung höher als 1,50 muss, vergrößert sich der Grenzabstand entsprechend. Keiner Einschränkung unterliegt die Höhe von Drahtzäunen und Schranken. In anderen Bundesländern gelten abweichende Vorschriften. Die einzelnen Nachbarrechtsgesetze ähneln sich aber in vielen Punkten.

Fragen zum Sichtschutz beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte/innen der Deutschen Anwaltshotline.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Sichtschutz
Nachbar kann keine Brandschutzwand am Wintergarten fordern
Firma hat nicht fachgerecht gearbeitet
Wechsel des Vermieters nach Hausverkauf - Keller kann nicht mehr genutzt werden
Recht Gegenstände aus Keller zu entsorgen
Abweichung der tatsächlichen von der vereinbarten Wohnfläche
Berücksichtigung von Baugrenzen zu Gunsten nicht unmittelbarer Nachbarn?
Darf eine Terrasse in einer Nebenkostenrechnung berücksichtigt werden?

Interessante Beiträge zu Sichtschutz
Worauf enthusiastische Mieter achten müssen
Feuchte Kellerwände kein Sachmangel älterer Häuser
3.000 Euro Strafe fürs Rauchen auf dem Balkon
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.130 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.09.2017
Freundlich und kompetent, gerne wieder

   | Stand: 19.09.2017
gut investierte 7 Minuten!

   | Stand: 16.09.2017
Bin mit der Beratung sehr zufrieden.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-683
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Nachbarrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Nachbarrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Strafrecht | Abstand | Balkon | Grenzabstand | Grundstückspflege | Leitungsrecht | Lichtbelästigung | Nachbarrechtsgesetz | Nachbarschaftsstreit | Sichtschutzwand | Sichtschutzzaun | Schattenwurf | Rollladen

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-683
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Nachbarrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen