Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Nachbarrecht

Heckenbepflanzung - Infos und Rechtsberatung

02.08.2012 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Hecken haben in vielen Gebieten eine herausragende Bedeutung für Landschaftsgestaltung und bieten vielen Tier- und Vogelarten darüber hinaus Schutz- und Brutmöglichkeiten. Um die Tiere zu schützen, wurde das Bundesnaturschutzgesetz geschaffen. Die einzelnen und konkreten Bestimmungen wurden aber den Ländern überlassen, die in ihren Landschaftsgesetzen Einzelregelungen getroffen haben.

Zeitpunkt und Termine für Heckenschnitt richten sich vor allem nach dem Wachstum der Pflanzen in der Vegetationszeit. Es ist aus naturschutzrechtlichen Gründen aber nicht alles beim Heckenschnitt zu allen Zeiten erlaubt. Die Zeiträume, in denen der Heckenschnitt zum Schutz der Tiere verboten ist, variieren von Bundesland zu Bundesland, ähneln sich jedoch im Wesentlichen. Zumeist ist es in der Zeit zwischen März bis Ende August untersagt, den Heckenschnitt durchzuführen. Erlaubt ist in dieser Zeit lediglich der Formschnitt von Hecken.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 005 380*
Anwalt für Nachbarrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Unsere Anwälte beraten Sie diesbezüglich schnell und kompetent per Telefon.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 005 380*
Anwalt für Nachbarrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen