Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Mietrecht

Verwalterkosten - Infos und Rechtsberatung

27.05.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Beim Vermieten entsteht eine Menge Verwaltungsaufwand.

Die Verwaltungskosten und damit auch die Verwalterkosten sind keine Betriebskosten. Verwalterkosten entstehen, wenn ein Vermieter nicht selbst die Verwaltungsaufgaben übernimmt, sondern sie einem Verwalter überträgt. Oft ist das die Hausverwaltung einer Eigentumsgemeinschaft. Aber das ist nicht zwingend. Die Verwaltungs- bzw. Verwalterkosten darf der Vermieter nicht im Rahmen der Nebenkostenabrechnung auf den Mieter abwälzen. Eine Erstattung nicht umlagefähiger Verwalterkosten durch den Mieter ist nur im Rahmen einer individualvertraglichen Vereinbarung möglich, eine formularvertragliche Vereinbarung dürfte unwirksam sein. Als Mieter sollte man ein Auge darauf haben, dass Verwalter- bzw. Verwaltungskosten nicht in der Nebenkostenabrechnung unzulässigerweise bei anderen Positionen versteckt werden. Bei Zweifeln sollte man Belege einsehen (Belegeinsichtsrecht gegenüber dem Vermieter). Bei Vermietungen kann der Vermieter Verwaltungskosten steuerlich absetzen

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 235*
Anwalt für Mietrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 235*
Anwalt für Mietrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen