Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Mietrecht

Verkehrslärm - Infos und Rechtsberatung

30.11.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Verkehrslärm ist bei Mietwohnungen oft ein Problem, das den Nutzern einer Wohnung an die nervliche Substanz gehen kann.

Es dürfte bekannt sein, dass es verboten ist, unnötigen Verkehrslärm zu verursachen. Die Gemeinden und Städte können mit bestimmten Einschränkungen, wie Nachtfahrverboten für LKW etc., dafür sorgen, dass die Anwohner vor vermeidbaren Lärm geschützt werden. Verkehrslärm kann unter Umständen auch ein Mietmangel sein und zu einer Mietminderung führen. Die Beurteilung der Rechtslage hängt davon ab, ob das Lärmproblem bei Mietbeginn bekannt war oder nicht oder sich im Laufe der Mietdauer verschärft hat, dabei wieder, ob das vorauszusehen war oder nicht. Wenn dann z.B. nicht genügend dämmende Fenster eingebaut worden sind, kann dies einen Mietmangel darstellen. So hat es das Amtsgericht Berlin-Köpenick entschieden (AZ 4 C 116/10).

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 935*
Anwalt für Mietrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Inwieweit in Ihrem speziellen Fall die Miete gemindert werden kann und welche Rechte sie sonst noch haben, darüber kann Sie ein zugelassener und erfahrener Rechtsanwalt unter der obenstehenden Nummer in den meisten Fällen in wenigen Minuten beraten. Er gibt Ihnen wichtige Hinweise, wie Sie sich im weiteren Verfahren korrekt verhalten.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 935*
Anwalt für Mietrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen