Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Mietrecht

Stockflecken - Infos und Rechtsberatung

24.06.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Unter Stockflecken versteht man Flecken an Wänden, Decken oder auf Tapeten, die durch Schimmelpilze gebildet werden.

Ursachen sind schlecht gelüftete Räume oder mangelnde Isolation und Wärmebrücken in der Wand oder an der Decke. Das Auftreten von Stockflecken führt im Mietrecht häufig zum Streit über die Verursachung und Beseitigung der Schimmelpilzbildung. Während der Vermieter das Wohnverhalten etwa durch schlechtes Lüften als Ursache darstellt und damit von einem Verschulden des Mieters ausgeht, vermutet der Mieter meist einen baulichen Mangel und kürzt die Miete. Klarheit schafft letztendlich nur ein Sachverständigengutachten zur Frage, ob ein Baumangel vorliegt oder nicht. Schimmelbildung aufgrund eines Baumangels verpflichtet den Vermieter zur Beseitigung der Ursache und kann den Mieter zu einer erheblichen Mietminderung berechtigen. Ein erstelltes Privatgutachten ist für beide Mietvertragsparteien nicht verbindlich, so dass im Zweifel im Rahmen des sog. Beweissicherungsverfahrens ein gerichtliches Sachverständigengutachten erstellt werden sollte.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 987*
Anwalt für Mietrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Fragen zum Thema beantworten die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne telefonisch oder per E-Mail.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 987*
Anwalt für Mietrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen