Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Pilzbefall

Stand: 19.02.2014

Der Pilzbefall in einer Mietwohnung ist in jedem Fall als schwerwiegender Mangel der Mietsache zu sehen.

Schwierig wird es bei der Frage, wer für diesen verantwortlich ist. Dies kann durchaus das Lüftungsverhalten des Mieters sein, auch mangelnde Beachtung von Hygienestandards. Der Vermieter ist dann verantwortlich, wenn der Pilzbefall aufgrund baulicher Mängel auftritt, z.B. mangelnde Drainage, Fassadenmängel etc.

Über diese Frage entbrennt sehr häufig ein heftiger Streit zwischen den Parteien, der oft vor Gericht ausgetragen wird. Zumeist wird mit Hilfe von Sachverständigen die Ursache ermittelt. Für den Mieter ist daher wichtig, z.B. ein Protokoll über das tägliche Stoßlüften zu führen, was ihn später entlasten kann.

Ein Pilzbefall, der in der Regel als gesundheitsgefährdend anzusehen ist, kann den Mieter durchaus auch zu einer außerordentlichen Kündigung berechtigen. Außerdem kann er Minderung geltend machen.

Ein zugelassener Rechtsanwalt kann oft in wenigen Minuten am Telefon alle individuellen Fragen beantworten oder bei komplexen Fällen wichtige Informationen im Rahmen der telefonischen Erstberatung geben.


Passende Verträge zum Thema Pilzbefall finden Sie im Vertragscenter:

Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Pilzbefall
Vermieter möchte nach Kündigung Ursprungszustand der Wohnung hergestellt haben
Muss Nachbar Hundekot entfernen?
Mietminderung wegen Schimmel und defekter Heizung
Gewerbliches Mietobjekt - Mängel der Mietsache
Verhalten bei Modernisierungsmaßnahmen
Ansprüche gegen den Vermieter bei Taubenzecken in der Wohnung
Außerordentliche Kündigung durch den Mieter wegen unbewohnbarem Zustand der Wohnung

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.310 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.11.2017
Sehr schnelle und kompetente Beratung. Vielen Dank!

   | Stand: 28.11.2017
Ich habe diese Service schon paar mal benutzt Und fast immer würde mir geholfen. Heute habe ich mit Rechtsanwältin Barbara Weinen gesprochen und die ist wirklich sehr professionell und auch sehr freundlich. Vielen Dank

   | Stand: 25.11.2017
Vielen, vielen Dank für ihre Hilfte, Herr Böckhaus.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-717
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Mietrecht | Abnahmeprotokoll | Asbest | bewohnbar | Hausschwamm | Innenraumschadstoffe | Kakerlaken | Kakerlakenbefall | Kaminrauch | Mängelliste | Ungeziefer | Warmwasserproblem | Wespennest | Wohnungsmängel

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-717
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen