Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Mietrecht

Photosolaranlage - Infos und Rechtsberatung

07.02.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Die Photovoltaik- oder -solaranlage wirft in rechtlicher Hinsicht in zahlreichen Fällen Fragen auf.

Installiert der Eigentümer eine eigene Solaranlage auf dem Eigenheim, so ist bei Auftreten von Sachmängeln zunächst die Frage zu klären, welche Frist für die gesetzliche Sachmängelhaftung einschlägig ist. Entscheidend ist nach den gesetzlichen Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches hierbei, ob der Eigentümer die Solaranlage im Rahmen eines Werkvertrages durch einen Werkunternehmer durch Arbeiten an einem Bauwerk in dieses einbauen ließ. Nur dann nämlich, wenn der Sachmangel ein Bauwerk im Sinne der werkvertraglichen Sachmängelhaftung nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches betrifft, ist die 5-jährige Frist für Nacherfüllungsansprüche gegeben.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 927*
Anwalt für Mietrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Zu allen Rechtsfragen betreffend die Photovoltaik- oder -solaranlage berät Sie ein in diesem Rechtsgebiet erfahrener Rechtsanwalt sofort innerhalb weniger Minuten. Bitte halten Sie zu Ihrem Telefonat vorhandene Unterlagen insbesondere Schriftverkehr und Urkunden für das Gespräch bereit.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 927*
Anwalt für Mietrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen