Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Partylärm

Stand: 18.09.2014

Auf Lärm von einer Party sollte jeder Mieter die betroffenen Nachbarn vorbereiten.

In der Regel lässt sich so von vornherein Streit über Lärmbelästigungen vermeiden. Es gibt nämlich kein Grundrecht, Partys zu feiern. Es ist jedoch zumutbar, dass Nachbarn bei besonderen Anlässen "gestört" werden. Feiern darf jeder Mieter, nur muss er dafür sorgen, dass die Grenzen der Zumutbarkeit eingehalten werden. Partylärm muss daher die Ausnahme sein. Hingenommen werden müssen auch Gartenfeste im üblichen Umfang. Ein Recht, einmal im Monat die Nachbarn durch Partylärm zu stören, besteht aber nicht. Das Gebot der gegenseitigen Rücksichtnahme erfordert die Einhaltung der Nachtruhe ab 22:00 Uhr. Übermäßiger Partylärm verstößt gegen die mietvertraglichen Pflichten und kann auch polizeilich geahndet werden. Der Vermieter kann dadurch berechtigt sein, dem Mieter nach Abmahnung zu kündigen.

Einzelfragen zum Partylärm beantworten Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne telefonisch oder per Email.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Partylärm
Regeln zu Ruhestörung bei Besuch von Freunden
Verpflichtung zu Umbau der Abwasserleitungen nach Jahrzehnten
Nachbarin beschwert sich über Gesang
Vermieter beschwert sich über lautes E-Piano
Nachbar beschwert sich über Klaviermusik aus unserer Wohnung
Wie kann man gegen Baulärm des Nachbarn vorgehen ?
Lärmbelästigung der Nachbarn durch einen Kindergarten

Interessante Beiträge zu Partylärm
Worauf enthusiastische Mieter achten müssen
Airbnb: Untervermietung an Touristen rechtens?
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.310 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.11.2017
Sehr schnelle und kompetente Beratung. Vielen Dank!

   | Stand: 28.11.2017
Ich habe diese Service schon paar mal benutzt Und fast immer würde mir geholfen. Heute habe ich mit Rechtsanwältin Barbara Weinen gesprochen und die ist wirklich sehr professionell und auch sehr freundlich. Vielen Dank

   | Stand: 25.11.2017
Vielen, vielen Dank für ihre Hilfte, Herr Böckhaus.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-517
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Mietrecht | Abendruhe | Baulärm | Feiern | Häusliche Mittagsruhe | Hausmusik | Laute Musik | Mietrecht Mittagsruhe | Mittagsruhezeiten | Mittagszeit | Schlagzeug | Trittschall | Verkehrslärm

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-517
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen