Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Neubaumietverordnung

Stand: 07.09.2015

Die Neubaumietenverordnung betrifft preisgebundene Wohnungen, also Sozialwohnungen, die nach dem 20. Juni 1948 bezugsfertig geworden sind beziehungsweise bezugsfertig werden (§ 1 NMV).

Bei den festzulegenden Betriebs- und Nebenkosten wird in der Neubaumietenverordnung auf die Zweite Berechnungsverordnung Bezug genommen, die seit dem 1.01.2004 durch die sogenannte Betriebskostenverordnung ersetzt wurde. Insbesondere wird also durch die Neubaumietenverordnung die sogenannte Kostenmiete ermittelt. Als Kostenmiete bezeichnet man die zulässige Miete für öffentlich geförderte Wohnungen, die die Einzelmiete sowie die Umlagen, Zuschläge und Vergütungen ( § 20 ff. NMV ) umfaßt. Die Neubaumietenverordnung normiert mithin die Voraussetzungen, unter denen diese Kostenmiete erhöht, aber auch gesenkt werden kann. Maßgeblich ist hierbei eine zugrunde zu legende Wirtschaftlichkeitsberechnung. Bei der Neubaumietverordnung sollte noch insbesondere das sogenannte Umlageausfallwagnis ( § 25 a NMV ) erwähnt werden. Hierbei handelt es sich um das Risiko eines eventuellen Einnahmeverlustes durch uneinbringliche Rückstände von Betriebskosten infolge von Wohnungsleerstand, aber auch uneinbringliche Kosten einer Rechtsverfolgung auf Zahlung. Es ist zu beachten, dass dieses Umlageausfallwagnis maximal zwei Prozent der im Abrechnungszeitraum auf den Wohnraum entfallenden Betriebskosten betragen darf.

Die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline helfen bei der Klärung zu allen Fragen der Neubaumietverordnung.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Neubaumietverordnung
Mietvertrag - Fragen zur befristeten Vermietung
Mietminderung wegen Schimmel und defekter Heizung
Kündigungsfristen nach Übergangsvorschriften des Mietrechtsreformsgesetzes bei Altmietverträgen?
Quadratmeterzahl als ausschlaggebender Faktor bei einer Nebenkostenabrechnung?
Ist die Nebenkostenabrechnung rechtmäßig?
Mietvertragsänderungen beim Eigentümerwechsel
Kündigungsmöglichkeit des Vermieters bei befristetem Mietverhältnis mit jährlicher Verlängerung

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-322
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Mietrecht | Heizkostenverordnung | Landpachtgesetz | Landpachtverkehrsgesetz | Mieterschutzgesetz | Mietgesetz | Miethöhegesetz | Mietkostenverordnung | Mietrechtsreform | Mietrechtsreformgesetz | Nebenkostenverordnung | Pachtgesetz | Wohnungsbindungsgesetz

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-322
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen