Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Nebenkosten - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 20.10.2014
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Nebenkosten?
Anwalt für Mietrecht anrufen:
0900-1 875 007 286*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Nebenkosten?
Anwalt für Mietrecht anrufen:
0900-1 875 007 286*

Mietexperten warnen, dass die Hälfte aller Nebenkostenabrechnungen in Deutschland fehlerhaft sind. Haben Sie schon einmal Ihre Nebenkostenabrechnung genauer unter die Lupe genommen? Vielleicht kommen Sie als Mieter für Kosten auf, welche sie eigentlich gar nicht übernehmen müssten. Oder aber Sie sind Vermieter und riskieren somit eine Gerichtsverhandlung, weil Ihre Nebenkostenabrechnung rechtlich nicht korrekt ist.

Man sollte seinem Vermieter natürlich keine bösen Absichten unterstellen, da manche schlichtweg einfach nur überfordert sind, eine richtige Nebenkostenabrechnung zu erstellen. Daher macht es für beide Parteien Sinn, die Nebenkostenabrechnung von einem Rechtsanwalt prüfen zu lassen – das geht bei uns schnell per Telefon und ist zudem rechtsverbindlich und günstig.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 007 286*
Anwalt für Mietrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Nebenkosten können vom Vermieter nur geltend gemacht werden, wenn eine eindeutige Vereinbarung im Mietvertrag existiert. Vermieter dürfen nicht alles als Nebenkosten deklarieren. Die gängigsten Nebenkosten sind zum Beispiel Wasserkosten, Fahrstuhl-Wartungskosten, Schornsteinreinigung etc. Werden die Kosten unter den „Sonstigen Kosten“ aufgeführt, muss dann aber auch eine genaue Benennung auftauchen, die den genauen Verwendungszweck deutlich macht.

Top 5 der häufigsten Fehler in einer Nebenkostenabrechnung:

1.

Flächenangabe der Wohnung ist fehlerhaft (Nachmessen!).

2.

Verwaltungs- und Reparaturkosten tauchen auf.

3.

Ungültige Kosten werden mit aufgenommen.

4.

Die Betriebskostenabrechnung kommt erst nach 13 Monaten beim Mieter an.

5.

Der sogenannte Grundsatz der Wirtschaftlichkeit wird nicht eingehalten (z. B. wenn ein unverhältnismäßig teueres Reinigungsunternehmen für die Treppenreinigung beschäftigt wird).

Rechtsbeiträge über Mietrecht:

Wenn die Wohnfläche von der des Mietvertrags abweicht Abrechnungsfehler - Infos und Rechtsberatung Betriebskostenabrechnung - Infos und Rechtsberatung Einbehaltung - Infos und Rechtsberatung Hausmeisterkosten - Infos und Rechtsberatung Hausnebenkostenabrechnung - Infos und Rechtsberatung Nebenkostenrechnung - Infos und Rechtsberatung Rauchmelderpflicht - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung Jetzt einen Anwalt fragen und Antwort in 20 Min. erhalten
Anwalt kostenlos anfragen
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Nebenkosten?
Anwalt für Mietrecht anrufen:
0900-1 875 007 286*