Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Mietwucher

Stand: 19.11.2013

Mietwucher im strafrechtlichen Sinne liegt gemäß § 291 StGB(Strafgesetzbuch) vor, wenn die vereinbarte Miete die angemessene/ortsübliche um mehr als 50 % übersteigt, bei Gewerberaum um 100 %.

Hinzu kommt, dass der Vermieter eine Zwangslage, die Unerfahrenheit oder Unwissenheit des Mieters ausnutzt. Die Zwangslage ergibt sich aus dem konkreten Einzelfall, in der Regel durch die örtlichen Mietmarktverhältnisse. Das Verbot des Mietwuchers gemäß § 291 StGB wird ergänzt durch das in § 5 des Wirtschaftsstrafgesetzes enthaltene Verbot der Mietpreisüberhöhung. Diese liegt vor, wenn die ortsübliche Grundmiete um mehr als 20% überschritten wird. Der Vermieter muss hier den Umstand ausnutzen, dass nur ein geringes Angebot von vergleichbaren Wohnraum vorliegt. Zivilrechtliche Folge des Mietwuchers ist nicht die Ungültigkeit des Mietvertrages.

Der Mietvertrag wird stattdessen mit der angemessenen Miete aufrechterhalten. Des weiteren kann hier die überzahlte Miete zurückverlangt werden.

Fragen zu diesem Thema stehen Ihnen gerne die Rechtsanwälte/-innen der Deutschen Anwaltshotline im Bereich Mietrecht telefonisch gerne zur Verfügung. Halten Sie bitte einschlägige Unterlagen für Rückfragen bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Mietwucher
Widerrufsrecht nur für Privatpersonen?
Heizkosten nicht nach tatsächlichem Verbrauch berechnet
Kaufvertrag unterschrieben - Preis bindend?
Internet Abzocke - Angeblicher Verzicht auf den Widerruf
Fehlgeschlagene Blumenlieferung aufgrund einer falschen Adresse
Suche nach kostenloser Software endet im teuren Abo
Rücktritt vom Vertrag mit einer GmbH

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.144 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.09.2017
Im speziellen konnte verständlicherweise nicht beraten werden, jedoch war für mich erst einmal die grundsätzliche Rechtslage von Bedeutung und ob ich mit meinen laienhaften Vorstellungen richtig lag. Genau hier konnte mir bestens geholfen werden.

   | Stand: 22.09.2017
Schnell und kompetent. Danke

   | Stand: 20.09.2017
sehr freundliche und kompetente Beratung, vielen Dank!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-989
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Mietrecht | Einmietbetrug | Gewerberaum | Mietbetrug | Miete | Mieterschutz Kündigungsfristen | Mietvertrag | Mietwohnung | Pachtzins | StGB | Vermieter | Wucher | Mietnomaden

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-989
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen