Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kündigung Wohngemeinschaft

Stand: 29.10.2015

Wohngemeinschaften sind im deutschen Mietrecht nicht speziell geregelt. Es gibt aber drei Behelfskonstruktionen:

1. Ein Bewohner ist Hauptmieter, die anderen sind Untermieter. Der Vermieter hat kein Vertragsverhältnis mit den Untermietern, kann also nur dem Hauptmieter im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten kündigen. Auch der Hauptmieter kann die Wohnung kündigen, ohne das Einverständnis seiner Untermieter einzuholen. Möglich ist aber das Nachrücken eines Untermieters oder ein Auswechselrecht, sofern mit dem Vermieter vereinbart.

2. Alle Mitglieder der Wohngemeinschaft sind Hauptmieter. Im Mietvertrag ist zudem festgehalten, dass eine Wohngemeinschaft vermietet wird. Die Kündigung kann dann nur durch alle Mitglieder gemeinsam erfolgen. Können diese sich nicht einigen, kann ein Mitglied nach § 723 BGB (GbR) das Mietverhältnis beenden und die Zustimmung der übrigen Mitmieter verlangen. Umgekehrt kann auch der Vermieter nur allen Mitgliedern einer WG gemeinsam kündigen.

3. Jeder schließt einen separaten Mietvertrag ab, d.h. jeder haftet für sich. Der Vermieter bestimmt, wer einzieht, ein Mitspracherecht der übrigen WG-Mitglieder besteht nicht. Jedes dieser einzelnen Mietverhältnisse ist separat kündbar. Das ist z.B. empfehlenswert in Studenten-WGs bei häufig wechselnden Mietparteien.

Viele Fragen zum Thema Wohngemeinschaften und Kündigung lassen sich von einem in diesem Fachbereich erfahrenen Rechtsanwalt innerhalb weniger Minuten sofort beraten. Bitte halten Sie für diesen Fall eventuell vorhandene Unterlagen bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Kündigung Wohngemeinschaft
Unzulässige Nutzung von Garagenräumen
Heizkosten nicht nach tatsächlichem Verbrauch berechnet
Hausverwaltungstätigkeit - Schadensersatz wegen Sorgfaltspflichtverletzung?
Sicherungsübereignung als probates Mittel für die eindeutige Trennung der Besitzstände
WG bei Hartz IV Bezug
Pflicht zur Übernahme der Instandsetzungskosten des Kachelofens
Wo kann eine Grundschuldbestellungsurkunde ausgestellt werden?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.126 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.09.2017
Freundlich und kompetent, gerne wieder

   | Stand: 19.09.2017
gut investierte 7 Minuten!

   | Stand: 16.09.2017
Bin mit der Beratung sehr zufrieden.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-925
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Mietrecht | BGB | gemeinsame Wohnung | Hauptmieter | Hausverwaltung | Kehrwoche | Mietvertrag | Mitmieter | Reinigungsplan | Vermieter | Wohngemeinschaft | Wohnungseigentümer | Kehrpflicht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-925
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen