Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Mietrecht

Kindergepolter - Infos und Rechtsberatung

29.09.2016 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Kindergepolter wird oft in der häuslichen Gemeinschaft als Lärm empfunden. Ebenso oft prallen da berechtigtes Ruhebedürfnis und natürliches Bewegungsbedürfnis aufeinander.

In diesen Fällen sollte das Zurückziehen auf die rechtlichen Positionen aber das letzte Mittel sein. Wenn beide Seiten das Interesse des jeweilig anderen respektieren, lassen sich oft lebensnähere Lösungen der gegenseitigen Rücksichtnahme finden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 005 964*
Anwalt für Mietrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Wenn der Konflikt jedoch unumgänglich ist, gibt es mehrere Ebenen auf denen reagiert werden kann. Da gibt es die zeitlichen Rahmenbedingungen der Nachtruhe, Minderungsansprüche gegen den Vermieter.

In der Telefonberatung erleben wir oft, dass die Lärmbelastung nicht einmal hauptsächlich durch die Kinder verschuldet ist, sondern durch minderwertige Trittschalldämmung, die bei Kindergepolter einfach versagt.

Wie Sie sinnvoll auf Kindergepolter reagieren können, oder sich gegen maßlose Angriffe verteidigen können, erörtern Sie gerne mit unseren Rechtsanwälten und Rechtsanwältinnen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 005 964*
Anwalt für Mietrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen