Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Hundelärm - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 01.08.2012
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Hundelärm
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Mietrecht anrufen:
0900-1 875 005 518*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)

Rechtsschutz-Versicherte telefonieren kostenlos:
Beratung vom Anwalt
Ohne Selbstbeteiligung
Alle Rechtsgebiete
Mehr erfahren

Besonders in einem Mehrfamilienhaus ist auf Hundelärm zu achten, damit nicht die Nachbarn gestört werden. Jedoch kommt es auch darauf an, um welchen Lärm es sich handelt. Gegen ein einfaches Bellen, sollte kein Nachbarn etwas haben. Jedoch gibt es bestimmt Uhrzeiten, in denen das Bellen eines Hundes unter den Begriff der Ruhestörung fallen kann. Die bestimmten Uhrzeiten und die verschiedenen Arten von Hundelärm sollten unbedingt erfragt werden, damit Unstimmigkeiten vorgebeugt werden kann und somit ein friedliches Zusammenleben ermöglicht wird.

Das Oberlandesgericht Brandenburg (Urteil vom 11.01.2007, AZ: 5 U 152/05) hatte über einen Fall zu entscheiden, in dem es um einen lautstarken Schäferhund ging, dessen Besitzer von seiner Nachbarin verklagt worden war. Der Hund schlug immer an, wenn Dritte dem Anwesen nahe kamen. Ob Postbote, Handwerker, regelmäßige Besucher, Nachbarn oder zufällige Passanten, der Hund nahm seinen Wachdienst sehr ernst. Messungen, die die Klägerin durchführen ließ, ergaben Spitzenwerte zwischen 80 und 99,6 Dezibel.

In der Zeit von 23.00 bis 7.00 Uhr, während der allgemein geschützten Nachtruhe, ist das Bellen nach Auffassung des OLG tatsächlich als eine wesentliche Lärmbelästigung zu werten. Tagsüber aber gibt es nach Meinung des Senats so viele Hintergrundgeräusche, bspw. durch den Straßenverkehr, dass das Gebell keine unzumutbare Lärmplage sei. Ein Verbot komme deshalb in dieser Zeit nicht in Frage. Das gelte auch für die Zeit der Mittagsruhe.

Gerade beim Thema "Lärm" sind die einzelnen Sachverhalte höchst unterschiedlich, so dass eine kurze persönliche Beratung per Telefon durch einen Anwalt der beste Weg zur Beantwortung Ihrer Fragen sein kann.

Rechtsbeiträge über Mietrecht:

Ballgeräusche - Infos und Rechtsberatung Bauzeiten - Infos und Rechtsberatung Partys feiern in der Wohnung: Was ist erlaubt? Froschquaken - Infos und Rechtsberatung Lärmschutzverordnung - Infos und Rechtsberatung Mittagsruhezeiten - Infos und Rechtsberatung Mittagszeit - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Hundelärm?
Anwalt anfragen
Rechtsschutz-Versicherte telefonieren kostenlos:
Beratung vom Anwalt
Ohne Selbstbeteiligung
Alle Rechtsgebiete
Mehr erfahren