Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Heizkostenerfassung

Stand: 10.12.2013

Der Betrieb eines Hauses, gleichgültig ob gewerblich oder zum Zwecke einer Bewohnung genutzt, wirft Kosten auf.

Neben den oft nicht beeinflussbaren Kosten, wie etwa den öffentlichen Lasten, bilden die im Zusammenhang mit dem Betrieb einer Heizungsanlage entstehenden Kosten einen Großteil der Gesamtkosten des Objektes. Diese Kosten müssen umgelegt werden. Näheres hierzu bestimmt die Heizkostenverordnung. Um die entstehenden Kosten des Betriebs der Heizungsanlage zwischen den einzelnen Nutzern fair aufzuteilen, ist es notwendig, den Anteil der jeweiligen Nutzer am Verbrauch der Heizenergie zu erfassen, um damit eine Grundlage für die Umlage der Heizkosten auf die jeweiligen Nutzer ermitteln zu können. Aus diesem Grunde ist es zwingend vorgeschrieben, dass die Heizkörper, aber auch die Warm- und Kaltwasserleitungen über Erfassungsgeräte verfügen.

Es gibt sehr viele unterschiedliche Erfassungssysteme. Bei der Erfassung des Wasserverbrauches ist dies freilich die Wasseruhr, im Bereich der Erfassung der Heizkosten kann dies beispielsweise ein Heizkostenverteiler oder aber auch andere technische Geräte sein. Innerhalb einer Gruppe können ebenfalls verschiedenste Systeme angewandt werden, etwa die Erfassung über so genannte Verdunstungsröhrchen oder aber auch über eine elektronische Erfassung. Diese wiederum können dann ggf. auch per Funk ausgelesen werden.

Im Bereich der Heizkostenerfassung gibt es zahlreiche Problemfelder, die oft Fragen nach der Umlegbarkeit der erfassten Anteile aufwerfen. Bei Fragen zu dieser Problematik empfiehlt es sich immer fachlichen Rat durch einen hierauf spezialisierten Anwalt einzuholen.


Passende Verträge zum Thema Heizkostenerfassung finden Sie im Vertragscenter:

Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Heizkostenerfassung
Höhe der Mietminderung bei Schimmel und falsch verlegten elektrischen Leitungen
Mieter verbietet Gaszwischenzählern einzubauen
Heizkosten nicht nach tatsächlichem Verbrauch berechnet
Hartz IV - Arbeitsamt möchte Dokumente - Nachweispflicht ?
Betriebskostenabrechnungen für Privatwohnung
Nachweis der Zahlungsfähigkeit bei Arbeitslosigkeit
Inwieweit darf der Verwalter einer WEG die Heizkostenverteilung bestimmen?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-417
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
0900-1 875 005-418
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Wohnungseigentumsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Mietrecht | Wohnungseigentumsrecht | Allgemeinstrom | Brennstoffkosten | Gaskosten | Heizkostennachzahlung | Heizkostenverteilung | Heizungsableser | Heizungsablesung | Heizungsabrechnung | Heizungszähler | Stromabrechnung | Stromzähler | Warmwasserabrechnung | Warmwasserverbrauch | Gasrechnung | Heizöl

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-417
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
0900-1 875 005-418
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Wohnungseigentumsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen