Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Heizen

Stand: 24.11.2014

Der Vermieter ist dafür verantwortlich, dass eine Wohnung oder auch Geschäftsraum ausreichend beheizt werden kann.

Es kommt auch vor, dass im Mietvertrag bestimmte Mindesttemperaturen festgelegt werden. Eine vertragliche Mindesttemperatur von 18 ° C reicht allerdings nicht aus. Fehlt eine mietvertragliche Vereinbarung von Mindesttemperaturen, sollten zwischen 07:00 Uhr und 23:00 Uhr Raumtemperaturen von 20-22 Grad C möglich sein. Eine Nachtabsenkung bis 17 Grad C ist jedoch zulässig. Dabei gilt als übliche Heizperiode die Zeit vom 01. Oktober bis 30. April. Es besteht aber eine Verpflichtung zum Heizen, wenn es außerhalb der Heizperiode zu Kälteeinbrüchen kommt. In winterlichen Kältezeiten kann der Vermieter auch verpflichtet sein, die Heizung durchgehend, also auch nachts, in Betrieb zu halten. Auch der Mieter ist zum ordnungsgemäßen Beheizen und auch Lüften seiner Wohnung verpflichtet, um so Schäden durch Feuchtigkeit und Schimmelbildung vorzubeugen.

Fragen rund um das Thema Heizen beantworten Ihnen gerne unsere Anwälte/innen für Mietrecht.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Heizen
Sittenwidriger Darlehensvertrag?
Ist die Anfechtung einer selbstschuldnerischen Bürgschaft möglich?
Wer bezahlt die Ausweichwohnung des Mieters beim Wasserschaden?
Mietminderung wegen Schimmelbildung
Wie sind Fehlzeiten in der Arbeit, ohne entsprechende vertragliche Regelungen, zu bewerten?
Mietminderung wegen ausgefallener Heizung
Ist eine Mietminderung bei groben Missständen rechtens?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.310 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.11.2017
Sehr schnelle und kompetente Beratung. Vielen Dank!

   | Stand: 28.11.2017
Ich habe diese Service schon paar mal benutzt Und fast immer würde mir geholfen. Heute habe ich mit Rechtsanwältin Barbara Weinen gesprochen und die ist wirklich sehr professionell und auch sehr freundlich. Vielen Dank

   | Stand: 25.11.2017
Vielen, vielen Dank für ihre Hilfte, Herr Böckhaus.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-577
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Mietrecht | Feuchtigkeit | Informationspflicht | Kürzung | Mieter | Mietkürzung | Mietmangel | Mietmängelanzeige | Mietmängelliste | Mietminderung | Mietminderungstabelle | Mietsenkung | Minderung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-577
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen