Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Einmietbetrug

Stand: 06.07.2016

Von Einmietbetrug als Unterfall des Eingehungsbetrugs spricht man, wenn ein Mieter einen Mietvertrag abschließt, obwohl er weder beabsichtigt noch finanziell in der Lage ist, die vereinbarte Miete aufzubringen.

Derartige Mieter sind auch unter der Bezeichnung Mietnomaden bekannt. Zumeist zahlen sie zunächst die ersten Mieten, um hierdurch den Anschein zu wecken (auch im Hinblick auf ein späteres strafrechtliches Ermittlungsverfahren), dass sie zahlungswillig und zahlungsfähig gewesen seien. Nach einiger Zeit bleiben die Mietzahlungen dann aber aus oder werden wegen angeblicher Mängel gemindert. Solche Mieter gehen planmäßig vor und wissen zumeist schon bei Mietvertragsschluss, dass sie die Miete nicht zahlen können oder wollen. Vermieter können sich schützen, indem sie vor Vertragsabschluss einige Vorsichtsmaßnahmen beachten. So  kann man sich z. B. eine Gehaltsbescheinigung des Arbeitgebers vorlegen lassen oder eine Bestätigung des letzten Vermieters, dass dort keine restlichen Mietschulden bestehen.

Bei Fragen zum Einmietbetrug wenden Sie sich an unsere auf Mietrecht spezialisierten Rechtsanwälte/innen, die Sie gerne beraten.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Einmietbetrug
Portal für Großhändler - Nichtigkeit von Vertrag bei keiner Gewerbetätigkeit
Minderjähriger Sohn schließt Abo ab
Kaufvertrag unterschrieben - Preis bindend?
Kauf eines Gebrauchtwagens - Kilometerstand entspricht nicht dem Kaufvertrag
Kostenpflichtige Aufnahme von Gewerbetreibenden in ein Verzeichnis - Betrug oder wirksamer Vertrag?
Sind Drohungen von Internetbetrügern ernst zu nehmen?
Rücktritt vom Vertrag mit einer GmbH

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.204 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 13.10.2017
sehr nette gespräch !!!Danke, sehr unkompliziert und Geld gespart!

   | Stand: 09.10.2017
Bitte dem RA Herr Grau, diese Bewertung zukommen lassen. Ich finden ihn nicht in der Liste. Uhrzeit ca. 12.05 bis 12.20 Uhr.

   | Stand: 09.10.2017
Sehr guter Hinweis von Frau Kress. Vielen DanK!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-504
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Mietrecht | Mietbetrug | Miete | Mieter | Mietindex | Mietnebenkosten | Mietschulden | Mietvertrag | Mietwucher | Mietzahlungen | Vermieter | Wucher | Mietnomaden

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-504
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen