Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Eichverordnung - Infos und Rechtsberatung

Eichverordnung - Infos und Rechtsberatung
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 13.11.2013
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Eichverordnung
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Mietrecht anrufen:
0900-1 875 003 356*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Mietrecht anrufen:
0900-1 875 003 356*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Die Eichverordnung wurde aufgrund des § 3 Eichgesetz (EichG) erlassen. Zweck des Eichgesetzes ist es nach § 1 EichG dem Verbraucher beim Erwerb messbarer Güter und Dienstleistungen zu schützen und die Voraussetzungen für richtiges Messen im geschäftlichen Verkehr zu schaffen.

Nach § 3 des Eichgesetzes wird die Bundesregierung ermächtigt durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates Vorschriften zur Durchführung des § 2 und der aufgrund von § 2 erlassenen Rechtsverordnungen zu erlassen.

In der Eichverordnung wurden dann u.a. Anforderungen an Messgeräte und ihre Verwendung festgelegt. Bei der Zuwiderhandlung handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit nach § 19 EichG.

In jeder Wohnung sollten Wärmezähler, Warmwasserzähler und Kaltwasserzähler installiert sein, um den individuellen Verbrauch der Mieter zu messen. Um die Messgenauigkeit zu kontrollieren, müssen Kaltwasserzähler nach 6 Jahren, Wärme- und Warmwasserzähler nach 5 Jahren kontrolliert und neu geeicht bzw. beglaubigt werden. Alle diese Geräte unterliegen dem Eichgesetz und müssen geeicht werden.

In der Praxis übernimmt die Kontrolle meistens jedoch nicht das Eichamt, sondern eine staatlich anerkannte Prüfstelle. Ist der Zeitraum von 5 bzw. 6 Jahren abgelaufen, müssen die Geräte an sich ausgebaut und ein Ersatzgerät installiert werden. Da der Aufwand für den Ein- und Ausbau des alten Gerätes sowie die Eichung zu hoch ist, wird in der Praxis meistens ein neues Gerät anstatt des alten eingebaut. Die Kosten für die Eichung kann der Vermieter auf die Mieter umlegen.

Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Mietrechtsexpertinnen und -experten der Deutschen Anwaltshotline. Halten Sie vorhandene Unterlagen (z.B. den Mietvertrag) bereit.

Rechtsbeiträge über Mietrecht:

Wie die Mietwohnung behindertengerecht umgebaut werden darf Wie der Vermieter eine Mieterhöhung durchführt Häufig verwechselt: Zeitmietvertrag und wechselseitiger befristeter Kündigungsverzicht Eichfrist - Infos und Rechtsberatung Eichordnung - Infos und Rechtsberatung Eichpflicht - Infos und Rechtsberatung Schönheitsreparaturen: Muss vor dem Auszug immer renoviert werden? Vermieterrecht - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Eichverordnung?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Mietrecht anrufen:
0900-1 875 003 356*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig