Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Mietrecht

Efeu Schneiden - Infos und Rechtsberatung

21.09.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Efeubewuchs führt oft zu nachbarrechtlichen Streitigkeiten.

Bei Efeu handelt es sich um eine Kletterpflanze, die regelmäßigen Rückschnitts bedarf, da es andernfalls zu Beeinträchtigungen des Nachbargrundstücks kommen kann. Beim Überwuchs des Efeu auf das Nachbargrundstück kann dies zu Beseitigungs-, Unterlassungs- und Schadensersatzansprüchen des Nachbarn führen, welche mit hohen Kosten verbunden sein können. Zur Vermeidung von Überwuchsschäden und nachbarrechtlicher Ansprüche, wie z.B. die Erstattung von Beseitigungskosten, sollte Efeu rechtzeitig geschnitten werden, und Überwuchs vermieden werden. Aber auch im Mietrecht kann Efeu Auslöser von Streitigkeiten zwischen Vermieter un Mieter sein. Häufig stellt sich die Frage, inwieweit der Mieter verpflichtet ist, Efeu selbst zurückzuschneiden, oder an den Kosten hieran beteiligt werden kann.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 003 289*
Anwalt für Mietrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bei Fragen stehen Ihnen die Anwältinnen und Anwälte der Deutschen Anwaltshotline jederzeit gerne zur Verfügung.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 003 289*
Anwalt für Mietrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen