Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Mietrecht

Dunstabzug - Infos und Rechtsberatung

24.10.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Nicht selten wollen Mieter in der Küche eine Dunstabzugshaube installieren lassen. Dies ist unbedenklich, wenn ein Anschluss ohne weiteres möglich ist und keine Schäden zu erwarten sind. Eine bauliche Veränderung liegt in der Regel nicht vor. Anders verhält es sich jedoch, wenn für den Dunstabzug ein Mauerdurchbruch hergestellt werden muss. Hierzu bedarf es des Einverständnisses des Vermieters.

Von nicht unbeachtlicher Bedeutung sind die Sicherheitsmaßnahmen. Wichtig ist, dass die Wand stabil genug ist, die schwere Dunstabzugshaube zu tragen. Im Zweifel sollte Rücksprache mit einem Fachmann und einem Mietrechtsanwalt gehalten werden. Ein bereits vorhandener Dunstabzug muss vom Vermieter instand gehalten werden. Dringen Essensgerüche in eine darüber liegendes Schlafzimmer, so kann der Einbau eines Dunstabzuges Pflicht sein. Bei Auszug kann der Vermieter verlangen, dass eine vom Mieter montierte Dunstabzugshaube nicht entfernt wird, muss dann aber dem Mieter eine angemessene Entschädigung bezahlen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 003 248*
Anwalt für Mietrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bei Fragen stehen Ihnen unsere Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte gerne zur Verfügung.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 003 248*
Anwalt für Mietrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen