Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Mietrecht

Betriebskostenvergleich - Infos und Rechtsberatung

24.07.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Betriebskosten - so heißt jetzt offiziell, was früher meistens Nebenkosten genannt wurde.

Ein Vergleich von Betriebskosten, ein Betriebskostenvergleich, kann sich durchaus lohnen - so wie sich ein Kostenvergleich ja oft lohnt.
Der Betriebskostenvergleich ist ein Vergleich von Kosten für Nebenentgelte, die aus dem Mietverhältnis laufend entstehen, und die je nach Lage und Art und Bauweise sehr unterschiedlich ausfallen können. Ermöglicht wird der Betriebskostenvergleich dadurch, dass der Vermieter verpflichtet ist, jährlich eine detaillierte und nachvollziehbare Betriebskostenabrechnung zu erstellen (§ 556 BGB - Bürgerliches Gesetzbuch). Mit einem Betriebskostenvergleich können Sie Betriebskosten aufspüren, bei denen Sie zu viel bezahlen, weil der Vermieter z. B. nicht wirtschaftlich gehandelt hat, zum Beispiel eine zu teure Versicherung abgeschlossen hat. Oft lassen sich nicht nachvollziehbare Betriebskostenerhöhungen durch einen Vergleich mit den Kosten der Vorjahre entweder aufklären oder als Fehler entlarven. Auch wenn man als Laie die Betriebskosten im Einzelnen nicht immer nachprüfen kann, führt doch eine Plausibilitätsprüfung oft zur Entdeckung von Fehlern der Abrechnung.

Eine Beratung durch unsere Anwälte hilft Ihnen herauszufinden, ob Sie wirklich alle in der Betriebskostenabrechnung aufgeführten Kosten tragen müssen. Halten Sie dazu bitte unbedingt die einschlägige Betriebskostenabrechnung bereit.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 002 749*
Anwalt für Mietrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen