Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Betriebskostennachzahlung

Stand: 24.02.2014

Die Betriebskosten sind ein Nebenentgelt zur Miete z.B. für Wärme, Strom, Wasser, Hausreinigung etc. Es gibt insgesamt 17 Betriebskostenarten, die seit dem 1. Januar 2004 abschließend in der Betriebskostenverordnung geregelt sind. Weitere Kosten können nicht als Betriebskosten auf den Mieter umgelegt werden. Inwieweit der Mieter verpflichtet ist, Betriebskosten zu zahlen, regelt sich nach den Vereinbarungen im Mietvertrag. Nach unseren Erfahrungen sind die Vereinbarungen insbesondere in älteren Mietverträgen und bei rechtlich unerfahrenen Parteien oftmals sehr lückenhaft oder gar nicht vorhanden. Dann ist der Mietvertrag auszulegen, d.h., dass der tatsächliche Wille der Parteien zu ermitteln ist.

Die Mietvertragsparteien können vorsehen, dass die Betriebskosten als Pauschale oder als Vorauszahlung ausgewiesen werden. Eine Pauschale ist in der Regel nicht empfehlenswert, weil sie sehr unflexibel ist und nicht angemessen auf sparsame Mieter oder Kostensteigerungen reagiert werden kann. Über eine Vorauszahlung muss der Vermieter spätestens zwölf Monate nach dem Ende des Abrechnungszeitraumes dem Mieter eine Abrechnung erteilt haben. Sollte sich ergeben, dass die Vorauszahlungen niedriger waren, als die tatsächlichen Kosten, so hat der Mieter eine Betriebskostennachzahlung zu leisten. Der Vermieter kann in diesem Fall eine angemessene Anpassung der Vorauszahlung verlangen.

Über die Einzelheiten und Fristen, die dort beachtet werden müssen, informieren Sie gerne die Anwältinnen und Anwälte unserer Hotline.


Passende Verträge zum Thema Betriebskostennachzahlung finden Sie im Vertragscenter:

Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Betriebskostennachzahlung
Plötzliche Erkrankung: Kann ich vom Kaufvertrag über eine Immobilie zurücktreten?
Untermieter mit Mietrückstand: Ist eine Kündigung möglich?
Beitragsbemessung Selbstständiger: Einkommensteuerbescheid verspätet eingereicht
Wer muss für Pflegeheimkosten aufkommen?
Versteuerung der auf einmal ausgezahlten Renteneinkünfte
Unterhalt zahlen bei niedrigem Einkommen
Nachzahlung der Nebenkostenabrechnung zurückverlangen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-741
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Mietrecht | Abschlag | Abschlagszahlung | Betriebskostenrückzahlung | Betriebskostenvorauszahlung | Heizkostennachzahlung | Heizkostenpauschale | Mietenzahlung | Mietrückzahlung | Mietschulden | Mietverjährung | Mietzahlungen | Nachzahlung | Nebenkostennachzahlung | Nichtzahlung | Nutzerwechselgebühr | Verzugszins | Sowiesokosten | Säumnis | Mietnachzahlung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-741
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen