Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Newsletter - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 19.09.2013
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Newsletter?
Anwalt für Internetrecht anrufen:
0900-1 875 007 332*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Newsletter?
Anwalt für Internetrecht anrufen:
0900-1 875 007 332*

Newsletterwerbung ist ein beliebtes Werbemittel, um schnell und kostengünstig die Empfänger zu erreichen.

Insbesondere das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb stellt aber an die Zulässigkeit von Newsletterwerbung eine wichtige Voraussetzung, ohne deren Vorliegen eine unlautere Handlung, genauer: eine unzumutbare Belästigung, vorliegt. Das UWG konkretisiert das Vorliegen einer unzumutbaren Belästigung dahingehend, dass diese insbesondere bei einer Werbung unter Verwendung von elektronischer Post vorliegt, wenn keine Einwilligung des Adressaten in deren Empfang vorliegt.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 007 332*
Anwalt für Internetrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Angebot in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Zulässigkeitsvoraussetzung für das Versenden von Email-Werbung ist daher grundsätzlich, neben ein paar restriktiv anwendbaren Ausnahmen, das Vorliegen einer Einwilligung des Adressaten.

Liegt eine unzulässige Newsletterwerbung vor, so kann dies kostenpflichtige Abmahnungen für den Versender nach sich ziehen. Eine ohne Einwilligung an Unternehmen gerichtete Newsletterwerbung stellt regelmäßig einen rechtswidrigen Eingriff in deren eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb dar. Bei Verbrauchern kann ein rechtswidriger Eingriff in das allgemeine Persönlichkeitsrecht vorliegen.

Rechtsbeiträge über Internetrecht:

Rechtsratgeber: Entfernen einer Abmahnung aus der Personalakte Nichtraucherschutz am Arbeitsplatz? Wann darf der Arbeitskollege rauchen und wann nicht? Meinungsfreiheit vs. Persönlichkeitsrechtsverletzung: Was ist im Internet erlaubt? Immer Ärger mit den Urlaubsfotos - Welche Fotos dürfen im Internet veröffentlicht werden? Zulässigkeit der Verwendung fremder Fotos auf Internetseiten Belästigung durch Briefpost ist unlauterer Wettbewerb Telefonwerbung - Infos und Rechtsberatung Werbefax - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung Jetzt einen Anwalt fragen und Angebot in 20 Min. erhalten
Anwalt kostenlos anfragen
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Newsletter?
Anwalt für Internetrecht anrufen:
0900-1 875 007 332*