Durchwahl Internetrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Dialerbetrug

Stand: 03.07.2014

Immer wieder passiert es, dass sich sog. "Dialer" auf dem eigenen Computer festsetzen. Wer dann über den Dialer ins Internet geht, bekommt später eine erhöhte Telefonrechnung.

Bei einem Dialer handelt es sich um ein sog. Einwahlprogramm, dass als exe-Datei auf dem Rechner einen neuen Internetzugang einrichtet. Dies geschieht mittels Download und Installation auf dem Rechner, wobei sich der Dialer ins Internet einwählt. Der Kern eines Betrugs gemäß § 263 Strafgesetzbuch (StGB) liegt meistens darin, dass über den Dialer ohne das Wissen und Wollen des Internetnutzers eine kostenpflichtige Telefonnummer in Form von teuren Datenmehrwertdiensten angewählt wird. Neben einem Betrug kommt auch eine Datenveränderung nach § 303a StGB und ein Ausspähen von Daten nach § 202a StGB in Betracht. Soweit der Täter über den Dialerbetrug eine Geldzahlung vom getäuschten Internetopfer erlangt, kann auch eine Geldwäsche nach § 261 StGB begangen werden. Sowohl beim Betrug, als auch bei der Datenveränderung und bei der Geldwäsche ist bereits der Versuch strafbar. Um Missbräuchen vorzubeugen, wurde das Gesetz zur Bekämpfung des Missbrauchs von 0190er-/0900er-Mehrwertdiensterufnummern vom 09.08.2003 geschaffen. Danach muss die Verbindung spätestens nach einer Stunde beendet werden. Auch wurden Mindestanforderungen für Dialer festgelegt, indem diese beispielsweise so gestaltet sein müssen, dass sie vom Verbraucher erkannt werden und der Verbraucher seine Zustimmung zur Installation oder Aktivierung geben muss. Gegen eine erhöhte Rechnung sollte man sich wehren. Oft haben die Betreiber gesetzliche Vorschriften missachtet. Auch sollte man sich an die Polizei oder Staatsanwaltschaft wenden.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Dialerbetrug
Ablehnung des Kurantrages anfechten
Kostengünstiges Fernsehen im Internet entpuppt sich als teure Abzocke
Teure Fahrradsuche im Internet
Internetbetrüger - auch nach erfolgter Zahlung können Kosten auf Sie zukommen
Werbemail gelesen und dabei unbewusst einen Vertrag abgeschlossen - Muss in einem solchen Fall gezahlt werden?
Widerrufsrecht bei Haustürgeschäften?
Auf der Suche nach Schuhen im Internet in die Abofalle getappt

Interessante Beiträge zu Dialerbetrug
Vertrauensschutz bei Widerruf eines Bankdarlehens
Widerruf einer gekündigten Lebensversicherung
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-116
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Internetrecht
 
0900-1 875 003-117
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Internetrecht | Computerrecht | Internetrecht | Strafrecht | Betrug | Dialer | Download | Internetbetrug | Widerrufsrecht | Internetabzocke | Magolino | Gewinnspielabzocke | IContent | Outlets.de | IT Rechtsanwalt | Abmahnnotruf

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-116
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Internetrecht
 
0900-1 875 003-117
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen