Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Abmahnnotruf - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 17.12.2013
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Abmahnnotruf?
Anwalt für Internetrecht anrufen:
0900-1 875 012 297*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Abmahnnotruf?
Anwalt für Internetrecht anrufen:
0900-1 875 012 297*

Seit Jahren beschäftigen immer wieder neue Abmahnwellen die Gerichte und Rechtsberater. Oft sind Hunderte, wenn nicht Tausende, Verbraucher betroffen, die sich plötzlich mit horrenden Forderungen konfrontiert sehen. Dabei sind die durch offizielle Rechtsanwaltsschreiben geltend gemachten Ansprüche meist absolut unbegründet. Was bleibt, ist nicht selten eine große Verunsicherung und der Druck zu zahlen. Mit dieser Angst rechnen auch oftmals die Verantwortlichen einer Abmahnwelle, seien es Rechtsanwälte oder Unternehmen selbst. Auch wenn nur ein Bruchteil der Abgemahnten zahlt, egal ob berechtigt oder aus Verunsicherung, dann ist an einer solchen Abmahnwelle verdient.

Das jüngste Beispiel einer solchen Abmahnwelle dreht sich um das Pornoportal „Redtube“ und die Abmahnkanzlei U+C, die zu Zahlungen an ein Schweizer (!) Konto auffordert, weil urheberrechtlich geschützte Inhalte durch Streaming konsumiert wurden. Dies stellt angeblich eine Urheberrechtsverletzung dar. Betroffen sind mehrere Tausend Abgemahnte. Dabei ist in diesem Fall sowohl der Abmahngrund der Urheberrechtsverletzung durch Streaming als auch die Ermittlung der IP-Adresse der Abgemahnten juristisch höchst umstritten.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 012 297*
Anwalt für Internetrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Angebot in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Daher sind unsichere Verbraucher und tatsächlich Abgemahnte gut beraten sich durch einen fachkundigen Rechtsanwalt abzusichern, bevor sie Zahlungen leisten oder Unterlassungserklärungen unterschreiben, die im Nachhinein schwer aus der Welt zu schaffen sind.

Rechtsbeiträge über Internetrecht:

Verwirkung der Vertragsstrafe bei Urheberrechtsverletzung im Internet Tauschbörsen: Keine Pflicht, volljährige Kinder ohne Anlass zu überwachen. Massenhaft Abmahnungen durch U+C wegen Videostreaming von Redtube Einigung bei Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung Auskunftsanspruch bei Urheberrechtsverletzungen Unterlassung - Infos und Rechtsberatung Unterlassungserklärung - Infos und Rechtsberatung Urheberrechtsverletzung - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung Jetzt einen Anwalt fragen und Angebot in 20 Min. erhalten
Anwalt kostenlos anfragen
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Abmahnnotruf?
Anwalt für Internetrecht anrufen:
0900-1 875 012 297*