Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Insolvenzrecht

verwertbares Vermögen - Infos und Rechtsberatung

13.05.2011 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

(Verwertbare) Vermögen sind nur die dem Vollstreckungsbegriff unterliegenden Gegenstände des Schuldners.

Soweit es um eine Pfändung einer beweglichen Sache wegen einer Geldforderung geht, muss der Gerichtsvollzieher, die in § 811 ZPO geregelten Pfändungsverbote von Amts wegen beachten. Dabei spielt es keine Rolle, wessen Eigentum der unpfändbare bewegliche Gegenstand ist, wobei zum Teil eine Pfändung im Wege der Austauschpfändung möglich sein wird. Bei der Beurteilung in wieweit z.B. Arbeitseinkommen, als zu meist wichtigstes Vermögen, pfändbar ist, kommt es vor allem auf die Art des Geldanspruchs an. Dabei bedeuten Unterhaltsansprüche ein Weniger an Pfändungsschutz für den Vollstreckungsschuldner, was sein Arbeitseinkommen betrifft.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 276*
Anwalt für Insolvenzrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 276*
Anwalt für Insolvenzrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen