Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Insolvenzrecht

Insolvenzversteigerung - Infos und Rechtsberatung

21.05.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Eine Insolvenzversteigerung spielt dann eine Rolle, wenn die Insolvenzmasse verwertet werden muss.

Im Normalfall versucht der Insolvenzverwalter, das Insolvenzvermögen zusammen zu halten und bei einem Unternehmen, dieses weiterzuführen. Sollte auf Grund von schlechten wirtschaftlichen Umständen eine Weiterführung des Unternehmens unwirtschaftlich sein, so ist eine Stillegung des Betriebes sowie eine Verwertung des Betriebsunternehmens notwendig.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 005 648*
Anwalt für Insolvenzrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Zunächst wird der Insolvenzverwalter versuchen, die Betriebsbestandteile freihändig zu verkaufen, es gibt hierbei inzwischen auch Unternehmen, die sich auf den Kauf von Insolvenzware spezialisiert haben.

Sollte ein Verkauf auf den freien Markt nicht möglich sein, muss eine Versteigerung angeordnet werden. Hierbei ist im Normalfall zu berücksichtigen, dass die Waren deutlich unter Wert verkauft werden. Der Eigentumserwerb erfolgt durch Zuschlag. Das durch die Versteigerung gewonnene Geld kommt der Insolvenzmasse zu Gute.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 005 648*
Anwalt für Insolvenzrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen