Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Immobilienrecht

Wohnungswirtschaft - Infos und Rechtsberatung

20.04.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Wohnungswirtschaft ist ein allgemeiner Begriff für den Teil der Wirtschaft, der sich mit der Produktion, Finanzierung, Bewirtschaftung und Vermarktung von Immobilien befasst.

So ist diese unterteilt, in Bau, bewirtschaften, Vermarkten und verwalten von eigenen Immobilen, sogenannte Wohnungsunternehmer und Bauträger. Bewirtschaftet und verwaltet man fremde Immobilien so sind dies meist Haus- und Immobilienverwaltungen. Sie werden durch Verwaltergebühren vom jeweiligen Eigentümer bezahlt. Der Immobilienmakler ist bei der Vermittlung eines Interessenten bei der Veräußerung oder Vermietung einer Immobilie behilflich. Auch der private Eigenheimbesitzer ist bei der Wohnungswirtschaft beteiligt,wenn er als Bauherr sein Eigenheim errichtet. Sie ist nicht zu verwechseln mit der Wohnungszwangswirtschaft, die wegen der Wohnungsknappheit nach den Weltkriegen die diesbezügliche Vertragsfreiheit einschränkte und inzwischen aufgehoben ist.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 867*
Anwalt für Immobilienrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 867*
Anwalt für Immobilienrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen