Durchwahl Immobilienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Hausvertrag

Stand: 19.09.2013

Wer ein Hausgrundstück erwerben will, muss hierzu einen notariellen Kaufvertrag abschließen. Eine bloß mündliche oder schriftliche Vereinbarung wäre unwirksam und nichtig, entfaltet also keinerlei Verbindlichkeit. Das Gesetz schreibt in § 311 b des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) die notarielle Beurkundung vor.

Ein Vorvertrag über den Kauf eines Hauses, der nicht notariell beurkundet ist, entfaltet ebenfalls keine Verbindlichkeiten. Um aus einem Vorvertrag Verbindlichkeiten herzuleiten, müsste dieser ebenfalls notariell beurkundet werden.

Eigentümer wird der Käufer erst dann, wenn er im Grundbuch als neuer Eigentümer des Grundstücks eingetragen wird.

Sofern es sich nicht um einen Neubau handelt, ist es absolut üblich, dass die Gewährleistung (Haftung für Mängel) vertraglich ausgeschlossen wird. Es empfiehlt sich daher, das Haus vor Kaufabschluss genau in Augenschein zu nehmen, nach Möglichkeit mit jemandem, der Sachkunde besitzt, z.B. einem Architekten oder Bausachverständigen. Entsprechendes gilt beim Erwerb einer Eigentumswohnung. Auch hier ist die notarielle Beurkundung des Kaufvertrages erforderlich.

Es ist empfehlenswert, sich vor Kaufabschluss den Vertragsentwurf vom Notar vorlegen zu lassen, um ihn genau zu prüfen oder anwaltlich prüfen zu lassen. Dabei und bei Fragen zum Hausvertrag sind Ihnen die Anwälte/innen der Deutschen Anwaltshotline gerne behilflich.


Passende Verträge zum Thema Hausvertrag finden Sie im Vertragscenter:

Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Hausvertrag
Hausverwalter kann auf der Eigentümerversammlung abberufen werden
Mietminderung durch Schaden in darüberliegender Wohnung
Verwalterwechsel in Wohneigentümergemeinschaft
Kostenbeteiligung von Wohnungseigentümern in einer Gemeinschaft
Kostenübernahme von Eigentümergemeinschaft bei Sanierung
Wohnungsmiteigentümerin ignoriert Bitte für Einsichtnahme der Unterlagen
Mietwohnung - Wem muss ich Zugang gewähren ?

Interessante Beiträge zu Hausvertrag
Überhöhter Kaufpreis sittenwidrig: Wohnungskaufvertrag nichtig
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-306
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Immobilienrecht
 
0900-1 875 011-307
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Wohnungseigentumsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Immobilienrecht | Baurecht (öffentliches) | Immobilienrecht | Wohnungseigentumsrecht | Beirat | Hausverwalter | Hausverwaltervertrag | Hausverwaltungskosten | Hausverwaltungsvertrag | Immobilienverwaltung | Öffnungsklausel | Verwalter | Verwaltervollmacht | Verwalterzustimmung | Verwaltung | Verwaltungsbeirat | Verwaltungsvertrag | Wohnungsverwaltung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-306
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Immobilienrecht
 
0900-1 875 011-307
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Wohnungseigentumsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen