Durchwahl Immobilienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Erbpachtgrundstücke

Stand: 01.10.2013

Erbpachtgründstücke sind Grundstücke, die an Bauinteressenten verpachtet werden, die sich zwar das Bauen leisten können, aber nicht den dazugehörigen Erwerb des Baugrundes schultern können. Die Rechtsgrundlage für die Erbbaupacht geht zurück bis in das Jahr 1919, die Idee ist noch älter.
Anfänglich war es neben dem einfachen wirtschaftlichen Zweck auch eine Möglichkeit finanzkräftiger Einrichtungen und Unternehmen die Erbbaupächter an sich zu binden. Heutzutage ist nur der wirtschaftliche Zweck verblieben. In Ballungsgebieten, aber auch in begehrten Baulagen anderswo machen die Kosten für das Baugrundstück schnell die Hälfte oder mehr des Bauvolumens aus. Viele könnten sich zwar die Finanzierung des Baukörpers leisten, aber nicht mehr die Anschaffung des Grundstückes. Dann kommt die Erbpacht in Betracht, aufgrund der der Bauwillige seinen Baugrund mietet, meist mit Laufzeiten von 50 oder 99 Jahren.

Erbpachtgrundstücke bieten heutzutage hauptsächlich soziale Einrichtungen wie Stiftungen, Kirchen oder Gemeinde an. Einerseits um das bauen sozialverträglich zu begünstigen, aber traditionell auch, um das Grundvermögen nicht wegzugeben, sondern auf Dauer zu erhalten.

Der Hausbauer zahlt für die Nutzung des Grundstückes den sogenannten Erbbauzins, in der Regel mit 3 bis 5 % vom Grundstückswert. Der Bauherr trägt allerdings das Risiko, dass sich der Grundstückswert im Laufe der Erbpachtzeit erheblich erhöht. Und das sind nicht die einzigen Risiken in der Erbpacht.

Wenn Sie weitere Fragen zu Erbpachtgrundstücken haben, fragen Sie die Rechtsanwälte der deutschen Anwaltshotline


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Erbpachtgrundstücke
Muss Nachbar Hundekot entfernen?
Untermieterin hat Kühlschrank zerstört
Mehreinheitliche Abstimmung wegen Teilüberdachung?
Ehemann hindert seine Ehefrau an der Nutzung der gemeinsamen Wohnung - Steht der Ehefrau ein Zugewinnausgleich zu?
Kauf einer Wohnung durch einen ALG 1 Bezieher
Kündigungsmöglichkeiten des Vermieters
Umstrukturierung eines Stadtteils - Können Immobilien nicht mehr veräußert werden?

Interessante Beiträge zu Erbpachtgrundstücke
Überhöhter Kaufpreis sittenwidrig: Wohnungskaufvertrag nichtig
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-680
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Immobilienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Immobilienrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Immobilienrecht | bewohnbar | Eigentumswohnung | Erbbau | Erbbaupacht | Erbbauzins | Erbpacht | Erbpachterhöhung | Erbpachtgrundstück | Erbpachtvertrag | gewerbliche Teilnutzung | lebenslanges Wohnrecht | Nutzungsänderung | Wohnnutzfläche | Wohnungsbaugenossenschaften | Wohnungswirtschaft | Wohnwesen | Beendigung Wohnrecht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-680
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Immobilienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen