Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Immobilienrecht

Dauerwohnrecht - Infos und Rechtsberatung

27.06.2012 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Dieses Recht ist im Wohnungseigentumsgesetz geregelt. Es berechtigt dazu, eine bestimmte Eigentumswohnung unter Ausschluss des Eigentümers als Wohnung oder andere Art zu nutzen. Anders als das dingliche Wohnrecht gemäß 1093 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) ist das Dauerwohnrecht vererblich und veräusserbar, ist also eigentumsähnlich ausgestaltet und wird im Grundbuch eingetragen. Es wird für eine bestimmte Zeit bestellt und endet mit Ablauf dieser Zeit. Dem Dauerwohnberechtigten obliegt die Instandsetzung und Instandhaltung, er ist dem Eigentümer insoweit gleichgestellt.

Das Dauerwohnrecht steht insoweit neben dem Eigentum und Beschränkt dieses, da der Dauerwohnrechtsinhaber wie oben dargestellt eigentumsähnliche Rechte hat.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 003 096*
Anwalt für Immobilienrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Für die Beantwortung weiterer Fragen setzten Sie sich bitte mit einem unserer in diesem Fachgebiet spezialisierten Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline in Verbindung, diese Beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer individuellen Nachfrage.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 003 096*
Anwalt für Immobilienrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen