Durchwahl Immobilienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Baugesetze

Stand: 23.01.2015

Bei den Baugesetzen ist zwischen dem bundeseinheitlichen Bauplanungsrecht nach dem Baugesetzbuch (BauGB) und dem sog.

Baupolizei- oder auch Bauordnungsrecht nach den Bauordnungen der einzelnen Bundesländer zu unterscheiden. Des Weiteren finden sich weitere baurechtlich relevante Vorschriften in der bundeseinheitlichen Baunutzungsverordnung (BauNVO), der bundeseinheitlichen Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) und in einer Reihe von Verordnungen wie bspw. der Baustellenverordnung. Das bundeseinheitlich wesentlichste Baugesetz ist das Baugesetzbuch (BauGB). Dieses regelt im Wesentlichen die Bauleitplanung durch die Gemeinden sowie Städtebau / Städteplanung, Umlegung, Naturschutz und vieles mehr. Wesentliche Bestimmungen der Landesbauordnungen der Bundesländer sind bspw. Fragen zu Grenzabstand, Genehmigungsbedürftigkeit eines Vorhabens, Brandschutz etc. Aufgrund der Vielzahl der neben den oben genannten "Grundgesetzen" zu beachtenden baurechtlichen Vorschriften ist es grds. empfehlenswert, anwaltlichen Rat einzuholen.

Hierfür stehen Ihnen die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne zur Verfügung.

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:

Welche bauliche Veränderungen wollen sie vornehmen?     

2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:

Der Telefonanwalt klärt, ob das Vorhaben genemigungsbedürftig ist.

3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:

Ihr Vorhaben ist genehmigungsbedürftig

4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:

Sie müssen eine Baugenehmigung beantragen


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Baugesetze
Sachenrechtsbereinigungsgesetz
Verkauf von Grundstücksteil - erhebliche Wertminderung des gesamten Grundstücks?
Neue Eigentümer sollen Grundbesitzabgaben für den alten Eigentümer zahlen
Quadratmeterzahl als ausschlaggebender Faktor bei einer Nebenkostenabrechnung?
Änderung des Verteilungsschlüssel für Instandhaltungskosten in einer Eigentümerversammlung
Darf der Vermieter die Heizkosten ohne Nachweis festsetzen?
Nebenkostenabrechnung bei beendetem Mietverhältnis

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-271
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Immobilienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Immobilienrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Immobilienrecht | Baugesetzbuch | Bautenschutz | Berechnungsverordnung | Denkmalschutz | Din 277 | GBO | Grundabgaben | Grundbesitzabgabe | Grundbuchauszug | Grundstücksverordnung | Kleingartenrecht | Sachenrechtsbereinigungsgesetz

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-271
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Immobilienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen