Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Gesellschaftsrecht

Vermögensgesellschaft - Infos und Rechtsberatung

26.10.2011 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Eine Gesellschaft, die Vermögen anderer Personen verwaltet, nennt man Vermögensgesellschaft. Es handelt sich nicht um eine besondere Rechtsform, sondern die Vermögensgesellschaft kann in verschiedenen Rechtsformen betrieben werden. Die Gesellschaft übernimmt für den jeweiligen Kunden die Entscheidungen darüber, in welcher Form das Kapital angelegt werden muss, um einen möglichst hohen Ertrag zu erwirtschaften. Befolgt die Vermögensgesellschaft die Weisungen des Kunden nicht, so können hieraus grundsätzlich Beratungshaftungsansprüche gegen die Gesellschaft entstehen. Gleiches gilt für anderweitige schuldhafte Verstöße gegen vertragliche oder nebenvertragliche Pflichten. So kann es Beratungs- und Offenbarungspflichten aus überlegenem Wissen geben. Für Vermögensgesellschaften sind daher Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen sinnvoll.

Für Ihre Fragen zur Vermögensgesellschaft können Sie sich je nach Ihrem Anliegen an die im allgemeinen Zivilrecht, Handelsrecht oder Gesellschaftsrecht tätigen Anwälte der Deutschen Anwaltshotline wenden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 026*
Anwalt für Gesellschaftsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 026*
Anwalt für Gesellschaftsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen