Durchwahl Gesellschaftsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Unternehmensgründung

Stand: 24.09.2012

Bei Gründung eines Unternehmens leisten die Mitunternehmer Kapital- oder Sacheinlagen.

Soll eine Kapitalgesellschaft (AG oder GmbH) gegründet werden, müssen die Gründer ein Stammkapital aufbringen. Dieses beträgt bei der GmbH mindestens 25.000 EUR. Jeder Gesellschafter ist zu einer Mindesteinlage von 500 EUR verpflichtet. Diese Mindesteinlage kann durch in die Gesellschaft einzulegendes Kapital oder durch eine Sache mit diesem Wert erbracht werden. Bei Gründung einer Aktiengesellschaft beträgt das Mindestgrundkapital 50.000 EUR. Zunehmender Beliebtheit erfreuen sich auch ausländische Kapitalgesellschaften, wie die englische Limited, die bereits mit einem Pfund Haftungskapital gegründet werden kann.

Hier traten oft Probleme auf, weil in Deutschland grundsätzlich die Sitztheorie gilt, die im Konext mit europäischen gesellschaftsrechtlichen Sachverhalten, aber gegen die Niederlassungsfreiheit verstößt und daher seit den Entscheidungen des EuGH in Sachen Centros, Daily Mail und Überseering keine Anwendung mehr findet.

Soll eine Personengesellschaft (GbR, KG, OHG; PartnerG) gegründet werden, erbringen die Gesellschafter ebenfalls ihre Einlagen. Bei der Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) und der Partnerschaftsgesellschaft reicht dabei schon jede Zweckförderung, etwa durch Erbringen von Arbeitsleistungen durch den Gesellschafter als Einlage aus. Die Einlage muss nicht in Form der Kapitaleinlage erbracht werden.
Die Kommanditgesellschaft (KG) und die offene Handelsgesellschaft (oHG) setzen nach den Bestimmungen des Handelsgesetzbuches (HGB) einen kaufmännisch eingerichteten Gewerbebetrieb voraus.
Bei Fragen zur Unternehmensgründung kann Ihnen ein zugelassener Rechtsanwalt der Deutschen Anwaltshotline oft in wenigen Minuten am Telefon alle individuellen Fragen beantworten oder bei komplexen Fällen wichtige Informationen im Rahmen der telefonischen Erstberatung geben.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Unternehmensgründung
Mit Betriebsübergang geht auch die Zahlungspflicht über
Subunternehmer aus Polen beschäftigen - Fragen zum Werkvertrag

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-680
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Gesellschaftsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht | Gesellschaftsrecht | Handelsrecht | Insolvenzrecht | Anmeldepflicht | Ausgründung | Betriebsform | Einbringung | Eintragungspflicht | Eröffnungsbilanz | Existenzgründung | Firmeneinstieg | Firmengründung | Geschäftsbezeichnung | Geschäftsübernahme | Grundkapital | Mantelübernahme | Namensgebung | Namenswahl | Niederlassungsfreiheit | Sachgründung | Vorgründungsgesellschaft

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-680
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Gesellschaftsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen