Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Kapitaleinlage: Definition und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 19.11.2018
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Kapitaleinlage
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Gesellschaftsrecht anrufen:
0900-1 875 005 784*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)

Rechtsschutz-Versicherte telefonieren kostenlos:
Beratung vom Anwalt
Ohne Selbstbeteiligung
Alle Rechtsgebiete
Mehr erfahren

Der Begriff der Kapitaleinlage entstammt dem Bereich des sogenannten Gesellschaftsrechts, welches selbst einen bestimmten Teilbereich des Zivilrechts darstellt.

Kapitaleinlage: Definition und Bedeutung

Per Definition versteht man unter "Kapitaleinlage" nichts anderes als die Zuführung von Eigenkapital, durch Gesellschafter an eine Gesellschaft. Eigenkapital bedeutet dabei konkret Kapital, welches aus der Eigenfinanzierung eines Anteilseigners stammt. Sinn und Zweck einer solchen Kapitaleinlage ist die Beteiligung an der jeweiligen Gesellschaft, deren Ausmaß in aller Regel direkt von der Höhe der Kapitaleinlage abhängt.

Mehr oder weniger "Gegenteil" der Kapitaleinlage ist die sogenannte Sacheinlage, womit jedoch grundsätzlich dasselbe Ziel verfolgt wird.

Kapitaleinlage: Beratung durch einen Anwalt

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Rechtsbeiträge über Gesellschaftsrecht:

Startgemeinschaften von gemeinnützigen Sportvereinen Aktionärsrechte - Infos und Rechtsberatung Genussrecht - Infos und Rechtsberatung Gesellschafter - Infos und Rechtsberatung Immobilienfond - Infos und Rechtsberatung KGaA - Infos und Rechtsberatung Minderheitsgesellschafter - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Kapitaleinlage?
Anwalt anfragen
Rechtsschutz-Versicherte telefonieren kostenlos:
Beratung vom Anwalt
Ohne Selbstbeteiligung
Alle Rechtsgebiete
Mehr erfahren