Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Handelsrechtsreformgesetz - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 23.07.2014
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Handelsrechtsreformgesetz?
Anwalt für Gesellschaftsrecht anrufen:
0900-1 875 005 175*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Handelsrechtsreformgesetz?
Anwalt für Gesellschaftsrecht anrufen:
0900-1 875 005 175*

Das Handelsrechtsreformgesetz ist im Wesentlichen zum 01.07.1998 in Kraft getreten und hat eine Vielzahl von zahlreichen Änderungen im Kaufmanns- und Firmenrecht eingeführt.

Geändert wurde auch der Kaufmannsbegriff. Als Kaufmann gilt jeder, der ein Handelsgewerbe betreibt. Hierzu zählen alle, die in kaufmännischer Weise einen eingerichteten Geschäftsbetrieb führen, mithin auch Dienstleister. In den Fällen, in denen das Gewerbe weder nach Art und Umfang keinen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb notwendig macht, wird der Inhaber des Gewerbebetriebs als Nichtkaufmann behandelt. Allerdings kann durch die Eintragung des Gewerbes in das Handelsregister aber ein sogenannter Kleingewerbetreibender die Kaufmannseigenschaft erwerben und sich durch Löschung dieser Eintragung im Handelsregister wieder daraus zurückziehen. Freiberufler sowie Land- und Forstwirte sind hiervon nicht betroffen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 005 175*
Anwalt für Gesellschaftsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Änderungen sind auch im Firmenrecht erfolgt, die den neuen Markterfordernissen Rechnung tragen. Das bedeutet, dass alle Kaufleute einen Sach-, Personen- oder sogar "Fantasie"-Firmennamen wählen können. Erforderlich ist allerdings ein Rechtsformzusatz AG, GmbH, OHG, KG erforderlich. Bei Einzelkaufleuten ist der Zusatz "eingetragener Kaufmann" e.K. bzw. "eingetragene Kauffrau" e. Kffr. hinzuzufügen.

Auch im Handelsregisterverfahren wurden Vereinfachungen eingeführt, wie etwa keine jährliche Einreichung von Gesellschafterlisten, keine Eintragung von Stand und Beruf, sondern nur noch Geburtsdatum, Reduzierung der Notarkosten bei Umwandlungen etc.

Eine vollständige Aufführung der Änderungen würde den Rahmen sprengen. Detaillierte Fragen beantworten unsere Kooperationsanwälte gern.

Rechtsbeiträge über Gesellschaftsrecht:

Änderung Firmenname - Infos und Rechtsberatung Eintragungspflicht - Infos und Rechtsberatung Firmenformen - Infos und Rechtsberatung Firmenschließung - Infos und Rechtsberatung Firmierung - Infos und Rechtsberatung Kaufmannsbegriff - Infos und Rechtsberatung Personenfirma - Infos und Rechtsberatung Sollkaufmann - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung Jetzt einen Anwalt fragen und Antwort in 20 Min. erhalten
Anwalt kostenlos anfragen
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Handelsrechtsreformgesetz?
Anwalt für Gesellschaftsrecht anrufen:
0900-1 875 005 175*