Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Gesellschaftsrecht

GmbH & co. OHG - Infos und Rechtsberatung

09.08.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Die GmbH & Co. OHG ist eine Personenhandelsgesellschaft, bei der einer der mindestens zwei Gesellschafter eine GmbH ist.

Für diese Unternehmensform finden die gesetzlichen Regelungen der §§ 105 ff. HGB Anwendung.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 284*
Anwalt für Gesellschaftsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Die GmbH & Co. OHG wird gemäß § 109 HGB durch einen Gesellschaftsvertrag gegründet. Zu beachten ist, dass wegen der GmbH als Gesellschafterin, ein Mindestkapital von EUR 25.000,00 erforderlich ist.

Gemäß § 114 HGB sind zur Führung der Geschäfte der Gesellschaft alle Gesellschafter berechtigt und verpflichtet. Im Gesellschaftsvertrag kann die Geschäftsführung einem Gesellschafter, z.B. der GmbH, übertragen werden. Die Geschäftsführung für die GmbH übernimmt wiederum deren Geschäftsführer.

Gegenüber Gläubigern haftet die GmbH & Co. OHG mit Ihrem Gesellschaftsvermögen. Daneben haften die Gesellschafter (die GmbH sowie die weiteren Gesellschafter) als Gesamtschuldner unbeschränkt mit ihrem gesamten Vermögen.

Für Fragen im Zusammenhang mit der GmbH & Co. OHG, so z.B. zur deren Gründung und Haftung, stehen Ihnen die Anwältinnen und Anwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne zur Verfügung.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 284*
Anwalt für Gesellschaftsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen