Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Gesellschaftsrecht

GbRmbH - Infos und Rechtsberatung

05.03.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Manchmal begegnet man auf Briefköpfen der Firmenbezeichnung GbRmbH. Dies steht als Abkürzung für "Gesellschaft bürgerlichen Rechtes mit beschränkter Haftung". Doch im Gesetz sucht man diese Gesellschaftsform vergeblich. Zwar gibt es die Gesellschaft bürgerlichen Rechtes (GbR) und auch die Gesellschaft mit beschränkter Haftung, doch beides zusammen kann man nicht haben.

Es handelt sich tatsächlich um eine normale GbR, die vorzuspiegeln versucht, ihre Haftung wäre begrenzt. Dies ist unzulässig, wie der BGH 1999 festgestellt hat. Eine Haftungsbegrenzung kann zwar vertraglich grundsätzlich vereinbart werden , doch nicht schon aus einem Zusatz zur GbR-Bezeichnung resultieren. Zudem verstößt die Bezeichnung der GbRmbH gegen das Wettbewerbsrecht, namentlich § 3 UWG. Dies kann zu teuren Abmahnungen führen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 530*
Anwalt für Gesellschaftsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Ein im Gesellschaftsrecht versierter Anwalt kennt die juristischen Feinheiten und schützt Sie vor Haftungsrisiken!

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 530*
Anwalt für Gesellschaftsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen