Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Zugewinnausgleichsansprüche - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 03.08.2015
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Zugewinnausgleichsansprüche?
Anwalt für Familienrecht anrufen:
0900-1 875 010 994*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Zugewinnausgleichsansprüche?
Anwalt für Familienrecht anrufen:
0900-1 875 010 994*

Zugewinnausgleichsansprüche entstehen dann, wenn der Güterstand der Zugewinngemeinschaft aufgelöst wird, sei es durch Tod eines Ehegatten oder durch Scheidung.

Zudem spielt der Zugewinnausgleich im Erbrecht eine Rolle, auch wenn gar kein Zugewinn erwirtschaftet worden ist. Die Ausgleichsberechnung des Zugewinns muss im Einzelfall erfolgen. Dabei werden Anfang- und Endvermögen beider Partner gegenübergestellt und der Überschuss ermittelt. Wenn hier bei beiden Partnern beispielsweise das Ergebnis gleich ist, findet kein Ausgleich statt. Der Zugewinnausgleich anlässlich einer Scheidung findet üblicherweise im Rahmen des Verbundes der Scheidung einer Ehe statt. Erforderlich ist hierzu aber, dass derjenige, der Ausgleichsansprüche geltend macht, dies bei Gericht beantragt. Ein gerichtliches Verfahren ist aber nicht erforderlich, so dass der Zugewinn auch außergerichtlich ausgeglichen werden kann. Die Ausgleichsforderung verjährt regelmäßig in drei Jahren, ab positiver Kenntnis des Gläubigers von der Beendigung des Güterstandes. Für die Beendigung des Güterstandes durch Scheidung muss der Ausgleichsberechtigte Ehegatte von der Scheidung als der den Güterstand beendenden Tatsache einschließlich der Rechtskraft des Scheidungsurteils positiv gewusst haben.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 994*
Anwalt für Familienrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Viele Fragen zu diesem Thema lassen sich von einem im Fachbereich Familienrecht erfahrenen Rechtsanwalt oder von einer Rechtsanwältin der Deutschen Anwaltshotline meist innerhalb weniger Minuten in einem telefonischen Beratungsgespräch sofort beantworten.

Rechtsbeiträge über Familienrecht:

EU-Verordnung Rom III Per Scheidungsfolgenvereinbarung das Verfahren verkürzen Wie bei einer Scheidung der Zugewinn berechnet wird Familiengesetzbuch - Infos und Rechtsberatung Scheidungsfolgenvereinbarung - Infos und Rechtsberatung Scheidungsurteil - Infos und Rechtsberatung Vermögensauseinandersetzung - Infos und Rechtsberatung isolierung - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung Jetzt einen Anwalt fragen und Antwort in 20 Min. erhalten
Anwalt kostenlos anfragen
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Zugewinnausgleichsansprüche?
Anwalt für Familienrecht anrufen:
0900-1 875 010 994*