Durchwahl Familienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Verwandtenunterhalt

Stand: 10.12.2013

Durch die heutzutage erhöhte Lebenserwartung gibt es zunehmend mehr Pflegefälle. Gleichzeitig hat die moderne Mobilität dazu geführt, dass Eltern und Kinder räumlich entfernt voneinander leben. Zwangsläufig ergeben sich Situationen, in denen die Eltern durch fremde Pflegekräfte oder in Heimen betreut werden müssen. Das wird mit zum Teil hohen Kosten verbunden sein, die die Eltern allein nicht stemmen können und sie deshalb bedürftig sind.

Gemäß § 1601 BGB sind Verwandte in gerader Linie verpflichtet, einander Unterhalt zu gewähren. Beim Elternunterhalt gilt der Grundsatz, dass nur der zur Leistung verpflichtet ist, der bei Berücksichtigung seiner sonstigen Verpflichtungen ohne Gefährdung seines angemessenen eigenen Unterhalts im Stande ist, den Unterhalt zu gewähren. Ist er das nicht, kommt in der Regel zunächst das Sozialamt für diese Pflegekosten auf. Dieses wiederum ist aber verpflichtet, sich die Kosten bei Verwandten gerader Linie wieder zu holen. Es überprüft die Leistungsfähigkeit, sämtlicher in Frage kommender Verwandter. Im Rahmen des Verwandtenunterhalts gelten jedoch teilweise erheblich erhöhte Selbstbehaltssätze, die häufig eine Zahlungsverpflichtung ausschließen.

Das ist ein Kreis den man als unterhaltspflichtiger Verwandter durchlaufen muss und dabei ist jedes Problem individuell. Viele Fragen zu diesem Thema lassen sich von einem im Fachbereich Familienrecht erfahrenen Rechtsanwalt innerhalb weniger Minuten sofort beraten.

Bitte halten Sie eventuell vorhanden Unterlagen wie z.B. Ehevertrag (falls vorhanden) oder Schriftverkehr bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Verwandtenunterhalt
Pflichtteilsberechtigung von Halbgeschwistern
Unterhaltsberechnung für drei volljährige Kinder
Pflichtteil bei Erbe: Verwandte eines vestorbenen nicht in Testament erwähnt
Fragen zu Schenkungsvertrag - Gültigkeit nur zu Lebzeit des Schenkenden?
Angabe über Einkommen der jetzigen Ehefrau - Unterhaltspflicht für Kind aus früherer Beziehung
Die Erbfolge beim Tod eines kinderlosen Erblassers
Steuerliche Berücksichtigung der Belastung der Angehörigen eines Pflegebedürftigen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-267
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Angehörige | BGB | Ehevertrag | Elternunterhalt | ersten Grades | Familienunterhalt | Familienzusammenführung | Geschwister | Geschwisterkonstellation | uneheliches Kind | Unterhalt | Verwandte

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-267
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen