Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Vaterschaftstest - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 19.05.2014
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Vaterschaftstest
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Familienrecht anrufen:
0900-1 875 009 797*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Familienrecht anrufen:
0900-1 875 009 797*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Als Vaterschaftstest bezeichnet man ein in der Regel privates Abstammungsgutachten zum Nachweis der Vaterschaft für ein Kind.

Hierzu werden dem Kind, der Mutter und dem vermeintlichen Vater Speichel- oder Blutproben entnommen und mittels DNA-Analyse und Blutgruppenanalyse auf übereinstimmende Merkmale untersucht. Dieser Vaterschaftstest ist rechtswidrig, wenn er heimlich gefertigt wird. Die Zustimmung von Mutter und vermeintlichem Vater des Kindes ist zwingend erforderlich. Soll die Vaterschaft förmlich festgestellt oder angefochten werden, wird durch das Familiengericht im Verfahren in Abstammungssachen ein Abstammungsgutachten durch einen vom Gericht beauftragten Sachverständigen eingeholt. In diesem Verfahren besteht eine Mitwirkungspflicht der Beteiligten für die Entnahme von Blut- und Speichelproben, der Fertigung von Fotos und Fingerabdrücken zur Identitätssicherung. Die Vaterschaftsfeststellung durch die Familiengerichte wird nahezu immer durch einen Vaterschaftstest festgestellt, der nach bestimmten Richtlinien erstellt werden muss. Die Entnahme der Blutprobe kann dabei auch vom Hausarzt oder örtlichen Amtsarzt vorgenommen werden. Das Gutachten kommt meist zu einem eindeutigen Ergebnis von über 99 Prozent. Wenn die DNA-Analyse nicht zu einem eindeutigen Ergebnis gelangt, wird in seltenen Fällen ein erbbiologisches Gutachten durch ein Spezialinstitut eingeholt. Die Vaterschaftsfeststellung hat erhebliche rechtliche Folgen, insbesondere im Unterhaltsrecht und im Erbrecht.

Fragen zum Vaterschaftstest beantworten die im Familienrecht tätigen Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline.

Rechtsbeiträge über Familienrecht:

EU-Verordnung Rom III Scheidung und Steuern Kein Verzicht auf Abstammungsgutachten bei allgemeiner Abgeltungsklausel Aussetzung eines Abstammungsverfahrens Vertretung des Kindes im Vaterschaftsverfahren Die Beistandschaft des Jugendamtes Familiengericht - Infos und Rechtsberatung Scheidungsverfahren - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Vaterschaftstest?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Familienrecht anrufen:
0900-1 875 009 797*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig