Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Familienrecht

Vaterschaftsrecht - Infos und Rechtsberatung

01.09.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Das Vaterschaftsrecht ist ein Teil des Rechts zur Bestimmung der Abstammung eines Kindes nach dem BGB (Bürgerlichen Gesetzbuch).

Danach werden die Rechte und Pflichten des Vaters für das Kind geregelt und in Zweifel erfolgen Verfahren zur Anfechtung oder Anerkennung einer Vaterschaft. Für derartige Klagen ist das Familiengericht am Amtsgericht zuständig. Die Vaterschaft hat viele Pflichten, wie zum Beispiel Erziehung, Aufenthaltsbestimmung, wirtschaftliche Fürsorge, Pflege und Schulische Angelegenheiten. Diese Pflichten können staatlich bei Besorgnis überprüft werden und gegebenenfalls dafür Maßnahmen eingeleitet um diese zu sichern. Die Vaterschaft wird inzwischen auch vom Staat geschützt, insbesondere vor der Willkür und Missbrauch. Gerade bei unehelichen Vätern gab es früher große Streitigkeiten und die Kindsmutter konnte nach Gutdünken ihn einfach von der Sorge des Kindes ausschließen, in dem sie die Zustimmung zu einem gemeinsamen Sorgerecht verweigerte. Dies ist inzwischen im Jahre 2010 durch das Bundesverfassungsgericht geändert worden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 796*
Anwalt für Familienrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bei weiteren Fragen rund um dieses Thema, kann Ihnen ein erfahrener Rechtsanwalt bei der Deutschen Anwaltshotline am Telefon oder per Email beantworten. Unsere erfahrenen Anwälte beraten Sie gerne.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 796*
Anwalt für Familienrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen