Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Unterhaltsvorschussgesetz - Infos und Rechtsberatung

Unterhaltsvorschussgesetz - Infos und Rechtsberatung
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 03.09.2014
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Unterhaltsvorschussgesetz
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Familienrecht anrufen:
0900-1 875 009 649*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Familienrecht anrufen:
0900-1 875 009 649*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Nach dem seit dem 01.01.1980 geltenden Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) haben Kinder bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres, die bei einem alleinerziehenden Elternteil leben und keinen Unterhalt von dem anderen Elternteil erhalten, Anspruch auf eine Unterhaltsvorschussleistung für maximal 72 Monate, mithin für 6 Jahre.

Dieser Zeitraum kann auch in verschiedenen Zeitintervallen genutzt werden. Beachtet werden muss, dass dieser Anspruch nur durch alleinerziehende Elternteile in Anspruch genommen werden kann. Sobald der Elternteil heiratet entfällt der Anspruch und ab der Eheschließung bezogenen Beträge sind zurück zu zahlen. Einkommensgrenzen für die Eltern sind hierbei grundsätzlich erst einmal nicht gesetzt. Sofern der andere Elternteil leistungsfähig, aber nicht leistungswillig ist, wird er vom Staat in Höhe des gezahlten Vorschusses in Anspruch genommen. Allerdings ist hier zu beachten, dass der laufende Unterhalt vorrangig ist, d.H. soweit der barunterhaltsflichtige Elternteil zu einem späteren Zeitpunkt in der Lage ist Unterhalt zu zahlen, ist immer zuerst der laufende Unterhalt zu zahlen. Beachtet werden muss, dass der erziehende Elternteil jede Zahlung durch den barunterhaltspflichtigen Elternteil dem Jugendamt anzeigen muss. Diese werden angerechnet.

Darüber, wie Sie Unterhaltsvorschuss beantragen, und wo, und welche Hindernisse bestehen können bzw. unter welchen Umständen der Anspruch entfallen kann und wie sich der Staat beim eigentlich unterhaltspflichtigen Regress nimmt, für den er einspringt, darüber beraten Sie gerne und in der Regel sofort telefonisch die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline.

Rechtsbeiträge über Familienrecht:

Unterhaltsanspruch volljähriger Schüler Unterhalt: Selbstbehalt des Pflichtigen Änderungen des Selbstbehalts beim Kindesunterhalt Kindergeldanspruch - Infos und Rechtsberatung Regelbetragsverordnung - Infos und Rechtsberatung Unterhaltsvorschuss - Infos und Rechtsberatung Unterhaltvorschuss - Infos und Rechtsberatung anrechenbares Einkommen - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Unterhaltsvorschussgesetz?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Familienrecht anrufen:
0900-1 875 009 649*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig