Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Unterhaltspfändung - Infos und Rechtsberatung

Unterhaltspfändung - Infos und Rechtsberatung
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 02.10.2013
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Unterhaltspfändung
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Familienrecht anrufen:
0900-1 875 009 624*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Familienrecht anrufen:
0900-1 875 009 624*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Die Pfändung wegen Unterhaltsansprüchen richtet sich nach § 850 d Zivilprozessordnung (ZPO) und führt dazu, dass die Pfändungsfreigrenze des Unterhaltsschuldners sich nicht nach der Pfändungstabelle des § 850 c ZPO richtet, sondern vom Vollstreckungsgericht erheblich darunter festgesetzt werden kann.

Die Gründe hierfür sind, dass der Unterhaltsgläubiger mehr als andere darauf angewiesen sind, dass die Zwangsvollstreckung zum Erfolg führt, denn der Unterhalt ist in der Regel seine Existenzgrundlage.

Dem Unterhaltsschuldner ist allerdings so viel zu belassen, dass er seinen notwendigen Unterhalt bestreiten kann. Sollte er weiteren Personen gegenüber unterhaltspflichtig sein, ist auch dies nach § 850 d Absatz 1 ZPO zu berücksichtigen.

Die Herabsetzung der Freigrenze darf allerdings dann nicht erfolgen, wenn die Unterhaltsansprüche älter sind als 1 Jahr, es sei denn der Unterhaltsschuldner hat sich seiner Zahlungspflicht absichtlich entzogen.

Falls Sie Fragen zur Unterhaltspfändung haben, wenden Sie sich bitte an einen im Familienrecht erfahrenen Rechtsanwalt. Die deutsche Anwaltshotline benennt Ihnen gern einen geeigneten Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.

Rechtsbeiträge über Familienrecht:

Änderungen des Selbstbehalts beim Kindesunterhalt Vollstreckungsschutz nach der Generalklausel (§ 765 a ZPO) §§ 850a-850i ZPO: Das sagt das Gesetz zu Pfändbarkeit und Pfändungsschutz Arbeitslosengeldpfändung - Infos und Rechtsberatung Kontopfändung: Was unter welchen Voraussetzungen gepfändet wird Pfändungsfreibetrag: Wann das Arbeitseinkommen gepfändet werden darf Schuldtitel - Infos und Rechtsberatung Zahlungsverbot - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Unterhaltspfändung?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Familienrecht anrufen:
0900-1 875 009 624*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig