Durchwahl Familienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Unterhaltsgesetz

Stand: 27.01.2014

Das neue Unterhaltsgesetz, bzw. Unterhaltsrecht existiert seit dem 1.1.2008 in Deutschland. Noch gibt es kein spezielles Unterhaltsgesetz, es wird vielmehr im BGB, dh. Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt und modifiziert durch Richtlinien der einzelnen Oberlandesgerichte, die für das jeweilige Familiengericht zuständig sind. Bekannt ist die Düsseldorfer Tabelle, die für die Berechnung von Unterhalt gerne herangezogen wird. Die Gesetze im BGB wurden geändert.

Neu im Unterhaltsrecht ist, dass die wirtschaftliche Selbstverantwortung der Ehegatten nach der Scheidung erhöht wurde und jeder Partner grundsätzlich für seine Lebenserhaltungskosten selbst zuständig ist. Diese Neuregelung hat das Ziel, dass eine mögliche zweite Ehe durch Unterhaltszahlungen für den Ex-Ehepartner nicht mehr belastet.

Eine Pflicht zum Unterhalt besteht nur noch, wenn der ehemalige Ehegatte nach der Scheidung seinen Lebensunterhalt nicht aus eigener Krankheit aufbringen kann. Damit sind nur noch Ausnahmefälle zu berücksichtigen.

Diese wären z..B. bei Krankheit, Arbeitsunfähigkeit, wenn wegen der Ehe eine Ausbildung abgebrochen wurde oder eine Wiedereingliederung erforderlich ist usw. Dabei ist immer bei der Festlegung der Dauer auf den Einzelfall abzustellen.

Neu ist auch im Unterhaltsrecht, dass Kindesunterhalt vor Ehegattenunterhalt Vorrang hat, während früher dieser anteilsmäßig berechnet wurde.

Mehr Informationen zum Unterhaltsgesetz erfahren Sie bei der Deutschen Anwaltshotline. Unsere erfahrenen Anwälte beraten Sie gerne telefonisch oder per Email!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Unterhaltsgesetz
Fragen zur Unterhaltspflicht der Tochter
Unterhaltspflicht für volljähriges Kind
Unterhaltspflicht für Kinder mit eigenem Einkommen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.204 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 13.10.2017
sehr nette gespräch !!!Danke, sehr unkompliziert und Geld gespart!

   | Stand: 09.10.2017
Bitte dem RA Herr Grau, diese Bewertung zukommen lassen. Ich finden ihn nicht in der Liste. Uhrzeit ca. 12.05 bis 12.20 Uhr.

   | Stand: 09.10.2017
Sehr guter Hinweis von Frau Kress. Vielen DanK!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-611
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Adoptionsrecht | Beamtenrecht | Familienrecht | Ehegattenunterhalt | Kostgeld | Unterhalt | Unterhaltsbedarf | Unterhaltsbeiträge | Unterhaltsdauer | Unterhaltsgeld | Unterhaltsicherung | Unterhaltskosten | Unterhaltssicherung | Unterhaltzahlung | Unterhaltsrente

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-611
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen