Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel

Unterhaltsgesetz - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 27.01.2014

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise

Das neue Unterhaltsgesetz, bzw. Unterhaltsrecht existiert seit dem 1.1.2008 in Deutschland. Noch gibt es kein spezielles Unterhaltsgesetz, es wird vielmehr im BGB, dh. Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt und modifiziert durch Richtlinien der einzelnen Oberlandesgerichte, die für das jeweilige Familiengericht zuständig sind. Bekannt ist die Düsseldorfer Tabelle, die für die Berechnung von Unterhalt gerne herangezogen wird. Die Gesetze im BGB wurden geändert.

Neu im Unterhaltsrecht ist, dass die wirtschaftliche Selbstverantwortung der Ehegatten nach der Scheidung erhöht wurde und jeder Partner grundsätzlich für seine Lebenserhaltungskosten selbst zuständig ist. Diese Neuregelung hat das Ziel, dass eine mögliche zweite Ehe durch Unterhaltszahlungen für den Ex-Ehepartner nicht mehr belastet.

Eine Pflicht zum Unterhalt besteht nur noch, wenn der ehemalige Ehegatte nach der Scheidung seinen Lebensunterhalt nicht aus eigener Krankheit aufbringen kann. Damit sind nur noch Ausnahmefälle zu berücksichtigen.

Diese wären z..B. bei Krankheit, Arbeitsunfähigkeit, wenn wegen der Ehe eine Ausbildung abgebrochen wurde oder eine Wiedereingliederung erforderlich ist usw. Dabei ist immer bei der Festlegung der Dauer auf den Einzelfall abzustellen.

Neu ist auch im Unterhaltsrecht, dass Kindesunterhalt vor Ehegattenunterhalt Vorrang hat, während früher dieser anteilsmäßig berechnet wurde.

Mehr Informationen zum Unterhaltsgesetz erfahren Sie bei der Deutschen Anwaltshotline. Unsere erfahrenen Anwälte beraten Sie gerne telefonisch oder per Email!

Rechtsbeiträge über Familienrecht:

Kann auf Unterhalt verzichtet werden? Was man beim Unterhalt beachten sollte Ehegattenunterhalt - Infos und Rechtsberatung Familiengesetz - Infos und Rechtsberatung Getrenntlebensunterhalt - Infos und Rechtsberatung Mindestunterhalt - Infos und Rechtsberatung Unterhalt nachehelich - Infos und Rechtsberatung Unterhaltszahlung - Infos und Rechtsberatung

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise