Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Familienrecht

Unterhaltsbedarfsberechnung - Infos und Rechtsberatung

06.09.2012 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Unterhalt bezeichnet die für den Lebensbedarf eines Menschen erforderlichen Aufwendungen.
Die Bandbreite der einzelnen Beratungsthemen ist groß, seien es Fragen zum nachehelichen Unterhalt, Trennungsunterhalt, Kindesunterhalt, Elternunterhalt.

Eine sog. Unterhaltsbedarfsberechnung erfolgt bei Ehegattenunterhalt, Trennungsunterhalt und nachehelichem Unterhalt. Die Höhe dieses Unterhalts richtet sich nach den ehelichen Lebensverhältnissen, d.h. insbesondere dem monatlichen Einkommen der Eheleute.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 599*
Anwalt für Familienrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Zu ermitteln ist zunächst der Umfang des Unterhaltsbedarfs, also ob neben dem Elementarunterhalt auch Vorsorgeunterhalt, Kranken- und Pflegevorsorgeunterhalt und evtl. Mehrbedarf geltend zu machen ist.
Darauf folgt eine Einkommensermittlung, da Grundlage des Unterhalts nur das Einkommen sein kann, das den Eheleuten während der Ehe bis zur Trennung zur Verfügung gestanden hat. Von dem Nettoeinkommen sind pauschal 5 % für berufsbedingte Aufwendungen und evtl. berücksichtigungswürdige Schulden und zu zahlender Kindesunterhalt abzuziehen. Das so bereinigte Nettoeinkommen wird der Berechnung zugrunde gelegt. Bei der Berechnung wird auch ein sog. Erwerbstätigenbonus ( von 1/7 oder pauschal 10 % je nach Region) für den arbeitenden Ehepartner berücksichtigt.

Dabei ist jedes Problem individuell. Viele Fragen zu diesem Thema lassen sich von einem im Fachbereich Familienrecht erfahrenen Rechtsanwalt innerhalb weniger Minuten sofort beraten.

Bitte halten Sie eventuell vorhanden Unterlagen wie z.B. Ehevertrag (falls vorhanden) oder Schriftverkehr bereit.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 599*
Anwalt für Familienrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen